Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Allgemeines INTERBOOT zeigt Wassersport in seinen vielfältigen Facetten

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Allgemeines

INTERBOOT zeigt Wassersport in seinen vielfältigen Facetten

Messe Friedrichshafen, www.messe-friedrichshafen.deFriedrichshafen - Neue Impulse für den Wassersport: Die 49. INTERBOOT setzt vom 18. bis 26. September 2010 noch stärker auf die Kombination von Information und Aktion. Neuentwicklungen in den Bereichen alternative Antriebstechnologien, Hightech-Materialien und Individualisierung werden in Sonderschauen auf dem Messegelände und in Präsentationsfahrten auf dem Bodensee in Szene gesetzt. "Auf der INTERBOOT wird Wassersport in seinen vielfältigen Facetten zum Erlebnis", beschreibt Messechef Klaus Wellmann das Konzept. "Wir sprechen erfahrene Wassersportler sowie den Nachwuchs an und wollen die Besucher begeistern, sei es mit dem Wakeboard-Contest, der Liquid Quarter Mile, einem Tretboot-Rennen oder bei Testfahrten."

Mit Segel- und Motoryachten, Elektrobooten, Schlauchbooten, Jollen, Kanus, Kajaks, Kites, Wakeboards, Surfbretter, Motoren, Elektronik, Kleidung und Zubehör zeigen rund 500 Aussteller aus 25 Ländern, was der Wassersport aktuell zu bieten hat. In acht Hallen, auf dem Messe-See und dem Bodensee können die Besucher die Neuheiten der kommenden Saison sehen und testen. "Die Messe Friedrichshafen sieht sich als Partner der Wassersportbranche. Mit dem umfangreichen Rahmenprogramm der INTERBOOT investieren wir kontinuierlich in die Bootsbranche und bieten eine breite Plattform", betont Klaus Wellmann. "Die INTERBOOT ist weit mehr als eine reine Produktschau: In Friedrichshafen lebt der Wassersport und das macht die Ausstellung für Besucher und Aussteller so attraktiv." Das bestätigt auch Projektleiter Dirk Kreidenweiß: "Einige der weltgrößten Werften wie Bavaria, Bénéteau und Jeanneau sind seit Jahrzehnten mit ihren Produkten auf der INTERBOOT vertreten. Hier zeigen die Aussteller erstmals ihre Neuheiten, wie beispielsweise die "Nimbus 31 Nova" und die Europapremiere "Hunter 55c". Linssen Yachts hat bereits die Weltpremiere der "Grand Sturdy 25.9 HYBRID" angekündigt, die im INTERBOOT-Hafen für Probefahrten bereit steht."

Sonderschau: Individualisierung und Hightech
Ideen und Anregungen, wie das eigene Boot eine individuelle Note erhält, bekommen die Besucher in einer neuen Sonderschau. In Halle B3 dreht sich alles um den Einsatz von Hightech-Materialien wie beispielsweise Karbon, Multimedia, Folierung sowie Bord-Elektronik. Zusätzlich zu der Sonderschau auf dem Messegelände sind die Produkte an einem Thementag auf dem Bodensee in Aktion zu sehen: Am INTERBOOT-Montag gibt es ab 17 Uhr vor der Uferpromenade Produktpräsentationsfahrten.

Green Power mit alternativen Antriebstechnologien
Ausführliche Informationen zu aktuellen Entwicklungen im Bereich der Antriebstechnologie wie Elektro-, Hybrid- und effektiven klassischen Verbrennungsmotoren gibt eine weitere Sonderschau. Am Messe-Dienstag wird der Themenkomplex von einem Fachvortrag vertieft, am Abend zeigen sich die Boote bei Präsentationsfahrten auf dem Bodensee.

Spektakel: PS-Stärke und Muskelkraft
Motorenstärke und Muskelkraft stehen im Mittelpunkt der beiden Showveranstaltungen vor der Friedrichshafener Uferpromenade. Beim Publikumsmagneten Liquid Quarter Mile demonstrieren am ersten Messe-Wochenende sowie am Freitag, 24. und Samstag, 25. September 2010 ab 17 Uhr PS-starke Boote auf der Viertelmeile ihr Beschleunigungsvermögen. Eine Premiere feiert der "Pedalo-Cup" am Messe-Donnerstag: "Das Tretboot-Rennen wird sicher ein großes Spektakel auf dem Bodensee", freut sich Dirk Kreidenweiß. "Für 16 Teams, bestehend aus je vier Personen, gilt es, so schnell wie möglich einen Rundkurs abzufahren." Die INTERBOOT Trophy, der BodenseeCup der MS 11 Motorboote, die Oldtimer-Regatta, das Motorboot-Training für Frauen und der ADAC-Sichtungslehrgang gehören ebenfalls zum Hafen-Programm. Am zweiten Messe-Wochenende findet ein Wakeboard-Contest auf dem Bodensee statt.

Wasserspaß auf dem Messe-See und am Bodensee
Der Messe-See verwandelt sich zum Wassersportrevier für Kinder und Erwachsene. Dort stehen Kajaks, Kanus sowie Segel- und Schlauchboote für eine Probefahrt bereit. Kinder bis 10 Jahre können das Messe-See-Patent im Schlauchbootfahren ablegen. Beim integrativen Mini12er Segeln nehmen die kleinen Messegäste ebenfalls selbst das Steuerruder in die Hand und durchkreuzen gemeinsam mit Behinderten in unkenter- und unsinkbaren Yachten den Messe-See.
Damit kaufinteressierte Besucher ihr Boot vor dem Erwerb ausführlich testen können, stellen zahlreiche Hersteller rund 100 verschiedene Schiffe für eine Probefahrt im INTERBOOT-Hafen bereit. Auch wer den Abend in gemütlicher, maritimer Atmosphäre am Seeufer ausklingen lassen möchte, ist hier richtig.

Treffpunkt für Funsport-Fans
Ein Treffpunkt für Surfer, Kiter, Wasserskifahrer und Wakeboarder ist die Halle A5. Hier finden die Fans der Funsportarten Ausrüstung, Zubehör, Bekleidung sowie Wasserski- und Wakeboardboote. In der Chill-Area mit dem Coca-Cola Beach-Club können sich die Besucher untereinander über die neuesten Trends, Tipps und Tricks austauschen. Ausführliche Informationen über Kite-Sport in Südafrika gibt eine Delegation des Landes, die mit Kite-Herstellern und Ansprechpartnern von Kite-Schulen an den Bodensee kommt.

Wakeboard-Eldorado für Anfänger und Profis
In ein Eldorado für alle Wakeboarder und solche, die es werden wollen, verwandelt sich in diesem Jahr erneut der Messe-See. An der installierten Wakeboard-Liftanlage können Anfänger ihr Talent testen. Am zweiten INTERBOOT-Wochenende lockt ein Wakeboard-Contest zahlreiche erfahrene Boarder nach Friedrichshafen, die ihre Sportart auf dem Messe-See sowie am Bodensee präsentieren.

Sprung in die Unterwasserwelt
In die Welt unter Wasser lockt das Tauch-Center in Halle A4. Alle Interessierten können beim Sprung ins Tauchbecken unter Anleitung die Unterwasserwelt kennenlernen. Als Ansprechpartner stehen der Württembergische Landesverband für Tauchsport und der Badische Tauchsportverband mit ihren Vereinen zur Verfügung. Im Tauchtank finden täglich Demonstrationen zu den verschiedenen Tauchdisziplinen statt. Händler, Tauchschulen und Tauchdestinationen bieten Tauch-Ausrüstung und -Zubehör, Beratung und Information.

Maritimer Reisemarkt mit INTERBOOT-Catwalk
Die Sehnsucht nach Sommer, Sonne, Strand und Meer zieht die Besucher in den Maritimen Reisemarkt. Hier informieren Ansprechpartner von Reiseanbietern, Ländern und Regionen über die schönsten Reiseziele für Wassersportler. Das Charterforum berät kompetent und neutral, welches Revier welchen Ansprüchen gerecht wird und unterstützt bei der individuellen Planung. Lust auf Me(h)r macht auch der neue INTERBOOT-Catwalk, auf dem die aktuellen Modetrends für den Gang an den Strand oder die Beachbar zu sehen sind.

Wohlfühl-Atmosphäre auf der INTERBOOT
Wer bei seiner Tour über die Messe eine Pause einlegen oder den Messetag in angenehmer Atmosphäre ausklingen lassen möchte, ist auf dem INTERBOOT-Plaza in der Rothaus Halle/A1 richtig: "Hier dominieren Ambiente und Style. Wir bieten den Besuchern an, sich bei ruhiger Live-Musik, leckeren Häppchen, Cocktails oder einem Glas Wein zu entspannen. Zudem laden Anbieter von hochwertigem Schmuck, Mode, Accessoires und Wein zum Bummeln ein", erklärt Dirk Kreidenweiß.

Bootsbaukunst am Bodensee
Die Bootsbauer am Bodensee haben in der internationalen Wassersportszene einen ausgezeichneten Ruf. Auf einem großen Gemeinschaftsstand präsentieren sich in diesem Jahr die Werften rund um den Bodensee und erlauben einen Blick hinter die Kulissen: Die Bootswerft Kemmer wird im Laufe der Messe auf der Aktionsbühne des Verbandes der Bodenseewerften in den Holzrumpf eines Gaffelkutters eine Deckunterkonstruktion einbauen.

Plattform der nautischen Schweiz
Zum 75. Jubiläum des Schweizer Bootbauerverbandes präsentieren sich die Aussteller der stärksten ausländischen Nation der Wassersport-Ausstellung auf einem großen Gemeinschaftsstand. Traditionell haben alle Schweizerinnen am INTERBOOT-Donnerstag freien Eintritt. Für die Anreise steht wieder das Kombi-Ticket bereit, das die Bahnfahrt nach Romanshorn, die Fähre nach Friedrichshafen und den Transfer zur Messe sowie den um zehn Prozent ermäßigten INTERBOOT-Eintritt beinhaltet.

Junge innovative Firmen zeigen Neuentwicklungen
Erfindergeist wird auf dem Gemeinschaftsstand der jungen, innovativen Unternehmen sichtbar, die in der Rothaus Halle/A1 ihre Neuentwicklungen zeigen. Gefördert werden die zehn Firmen vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die Messe Friedrichshafen organisiert den Auftritt auf der INTERBOOT.

Erlebnisreiche Wassersporttage für Jugendliche
Ein Erlebniswochenende auf und unter Wasser bietet das INTERBOOT-Jugendlager am 25. und 26. September 2010 für 100 Teilnehmer. Mit dem Ziel, den Nachwuchs aktiv zu fördern, hat die INTERBOOT zum neunten Mal gemeinsam mit Partnern ein spannendes Programm für Jugendliche zwischen zwölf und 18 Jahren zusammengestellt.

Öffnungszeiten und Preise
Die INTERBOOT ist von Samstag, 18. bis Sonntag, 26. September 2010 täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet; der Messehafen täglich bis 19 Uhr. Kostenlose Bus-Shuttles bringen die Besucher vom Flughafen, Bahnhof, Fährhafen, Messe-Hafen und den Parkplätzen zum Messegelände und zurück. Die Tageskarte kostet 9 Euro, ermäßigt 7 Euro. Die Familienkarte ist für 22 Euro erhältlich. Weitere Infos unter www.interboot.de.

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter