Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Allgemeines SMM India erfolgreich etabliert

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Allgemeines

SMM India erfolgreich etabliert

www.smm-india.com

Zur zweiten Veranstaltung kamen rund 3.000 Teilnehmer und Besucher - shipbuilding, machinery & marine technology international trade fair india mit Konferenz 7. bis 9. April in Mumbai

Mit rund 3.000 Teilnehmern und Besuchern aus aller Welt schloss die SMM India, shipbuilding, machinery & marine technology international trade fair, nach drei Tagen Fachmesse mit begleitender Fachkonferenz am 9. April in Mumbai ihre Tore und etablierte sich mit dieser zweiten Veranstaltung als eine der wichtigsten maritimen Fach­messen auf dem Subkontinent. Die von den Ausstellern präsentierte Technologie und die vorgestellten Neuentwicklungen stießen auf das hohe Interesse der Fachbesucher, dar­unter auch eine dreizehnköpfige Delegation deutscher Industrievertreter. „Wir freuen uns über diese positive Entwicklung“, zog Peter Bergleiter, Projektleiter SMM, ein ab­schließendes Resümee. „Es ist uns gelungen, die führenden Marken der maritimen Industrie nach Indien zu bringen. Wir haben bereits konstruktive Gespräche vor Ort geführt und werden das Projekt entsprechend weiterentwickeln und ausbauen.“

Die SMM India ist die zweite Auslandstochter der Weltleitmesse der Schiffbauindustrie, der shipbuilding, machinery & marine technology international trade fair hamburg, (Deutschland), die alle zwei Jahre alternierend zu den Auslandstöchtern in Istanbul (Türkei) und Indien von der Hamburg Messe und Congress (HMC) veranstaltet wird.

Die SMM India, die zusammen mit dem indischen Partner Inter Ads  Exhibitions Pvt. Ltd. im Bombay Exhibition Centre (BEC) veranstaltet wurde, war begleitet von einer zweitägigen internationalen Fachkonferenz, auf der die derzeit aktuellen Themen der globalen Schiffbauindustrie diskutiert wurden. Auch Rajan Sharma, Geschäftsführer Inter Ads, zog ein sehr positives Fazit. „Die SMM India hat sich im Vergleich zur Vorveranstaltung deutlich entwickelt. Nationale und internationale Aussteller präsentierten Innovationen, die die Branche und die indische Schiffbauindustrie weit voranbringen können. Mein Dank geht an die herausragenden Konferenzredner, die der Branche durch ihre wertvollen Analysen und Erkenntnisse Wege aufzeigten, die das Wachstum der Schiffbauindustrie entscheidend vorantreiben können. Die Qualität der Besucher in diesem Jahr war bemerkenswert.“

Mehr als 100 ausstellende Unternehmen aus aller Welt präsentierten auf der zweiten maritimen Fachmesse in Indien unter dem Markenzeichen SMM ihre jüngsten Technologie- und Produktentwicklungen für die Schiffbau- und Schiffbauzulieferindustrie. Rund 50 Prozent der Aussteller kamen aus der indischen Schiffbau- und maritimen Zulieferindustrie. Die übrigen haben ihren Hauptsitz überwiegend in Europa und in den asiatischen Nachbarländern. So bildete die SMM India das derzeitige hohe, technologische Niveau der internationalen Branche weltweit ab. Darunter waren allein elf Aussteller, die unter dem Dach des offiziellen Deutschen Pavillons präsentierten, den die Hamburg Messe im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) organisiert hatte.

Die SMM India mit begleitender Fachkonferenz wurde durch K. Mohandas, Staatssekretär im Schifffahrtsministerium der indischen Regierung, eröffnet. Darin zeigte er Wege für einen konstruktiven Dialog mit den unterschiedlichen Sparten der Branche in Indien vor dem Hintergrund einer wachsenden Wirtschaft auf. Auf der Basis der positiven wirtschaftlichen Entwicklung wies Mohandas auf die Chancen für Unternehmen hin, Investitionsmöglichkeiten in der Branche zu nutzen.

Eine Einführung in das grundlegende Thema der Konferenz, „Schiffbau und Schiffs­reparatur für das 21. Jahrhundert“, gab APVN Sarma, Programmbeiratsvorsitzender SMM India 2011 und ehemaliger Staatssekretär des Schifffahrts­ministeriums der indischen Regierung.  
Die unterschiedlichen Aspekte der indischen Ambitionen im maritimen Bereich stellten zahlreiche namhafte Persönlichkeiten der indischen Schiffbau- und Schifffahrtsbranche dar: S. Hajara, Chairman & Managing Director, The Shipping Corporation of India sowie Dr. Satish B. Agnihotri, Director General of Shipping & Ex Officio Additional Secretary to Government of India.“ Die indische Wirtschaft konnte der globalen Krise trotzen und hat Vertrauen in die Fortschritte der maritimen Branche“, so Agnihotri. „Die Regierung arbeitet an Maßnahmen, die geeignet sind, diesen Prozess weiter zum Erfolg zu führen. Mit der maritimen Agenda 2020 soll die Wachstumsrate der Branche auf das Vierfache des heutigen Niveaus gesteigert werden“.

Die Aussteller der zweiten SMM India waren durchweg zufrieden und lobten die Qualität der Fachbesucher. Im Folgenden einige Auszüge:

Igor Medvedev, Vorstandsmitglied Maharaja Environment Technologies Company Pvt Ltd, war erfreut, auf der SMM dabei zu sein: „Die SMM war für uns eine außerordentlich nützliche Plattform zur Darstellung unseres Geschäftsbereichs. Weltweit gehört die SMM zu den besten Fachmessen, an denen wir je teilgenommen haben. Damit haben wir einige sehr lukrative Geschäftsmöglichkeiten bekommen. Wir freuen uns, 2013 wieder dabei zu sein.“

Patrick Mau, Vorstandsmitglied Gedore: „Wir nehmen sehr gern an dieser namhaften Messe teil. Zwar ist die SMM India im Vergleich zu einigen weltweit stattfindenden Fachmessen nicht riesig groß, aber sie hat Teilnehmer von ausgezeichneter Qualität und sehr hoch­rangige Besucher. Für uns war die Teilnahme hier vorteilhaft: Wir haben einige wichtige Geschäftskontakte knüpfen können. Beim nächsten Mal werden wir auf jeden Fall wieder teilnehmen.“

Gero Steigerwald, Roediger Vacuum: „Es ist ein angenehmes Gefühl, mit unserem guten indischen Partner zusammen zu arbeiten. Wir haben eine hervorragende Unterstützung vor Ort erlebt. Insgesamt sehen wir die Teilnahme als gute Möglichkeit, dem indischen Markt unsere umwelt­freundlichen Abwasser­entsorgungssysteme vorzustellen. Der hiesige Markt bietet großartige Chancen, umweltfreundliche Produkte wie unsere auszustellen. Wir freuen uns auf die erneute Zusammenarbeit bei der SMM India 2013.“

Vertreter der Exor India Pvt Limited stellten fest: „Die Messe ist eine hervorragende Plattform zur Darstellung unserer Automatisierungskomponenten für die maritime Branche. Hier haben wir Kontakte geknüpft, die wir nun weiter entwickeln werden.“

Eine ähnliche Meinung äußern die Vertreter von Garware Wall Ropes: „2009 haben wir teil­ge­nommen, jetzt erneut im Jahre 2011. Wir sind mit den geknüpften Geschäftskontakten sehr zufrieden. Auf der Grundlage der Kontaktergebnisse 2012 werden wir 2013 ent­sprechend planen.“

Ronald Hoppmann, Geschäftsführer Wiska, ist zufrieden mit der Aufmerksamkeit, die seinem Unternehmen zuteil wurde: „Diese Veranstaltung ist noch besser gelaufen als die SMM India vor zwei Jahren. Im Vergleich zur Vorveranstaltung konnten wir die Geschäfts­kontakte um 40 % erhöhen. Dazu gehören Interessen­bekundungen von namhaften Reederei­eigentümern sowie von anderen Fachbesuchern, die Interesse an unseren Produkten zeigten. Indien bietet riesige Chancen in dieser Branche, die wir maximal nutzen wollen: 2013 kommen wir wieder.“

Ein Vertreter von Bharati Shipyard: „Die Messe war sehr erfreulich. Wir werden 2013 wieder dabei sein.“

Die nächste SMM India wird in Mumbai in 2013 stattfinden.

Weitere Informationen unter: www.smm-india.com

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter