Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Allgemeines Traditionsmarke segelt auf Erfolgskurs

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Allgemeines

Traditionsmarke segelt auf Erfolgskurs

BTM Marine Wassersport präsentiert zur Beach & Boat ihr Erfolgsmodell - die Segeljolle IXYLON

IXYLON - bei diesem Namen geraten noch heute viele Freizeit- und Regattasegler ins Schwärmen. Seit fast 40 Jahren ist die langlebige und sportliche Segeljolle erfolgreich auf allen Gewässern Europas unterwegs. Von 1971 bis heute wurden rund 5.400 Boote gebaut. Zur neuen Leipziger Wassersportmesse Beach & Boat (12. bis 15. Februar 2009) will die BTM Marine Wassersport GmbH die Besucher mit allen drei Varianten der Traditionsmarke begeistern.

beach_boat"Was, die IXYLON gibt's ja immer noch!" Diesen erfreuten Ausruf von Wassersportfreunden hört Christoph Pabst, Bootsbauer und Verkaufsberater bei der BTM Marine Wassersport GmbH in Bitterfeld, ziemlich oft. Vielen ist die Segeljolle noch aus DDR-Zeiten bekannt, und für die meisten war sie damals ein Objekt der Begierde, von dem man nur träumen konnte oder auf das man jahrelang warten musste.

Dass das traditionsreiche und beliebte Segelboot nicht mit der Insolvenz der Yachtwerft Berlin unterging, liegt vor allem an den hartnäckigen Verhandlungen des neuen Herstellers BTM Marine Wassersport GmbH. 1997 gehörte das Unternehmen zu den ersten, die sich in der neuen Tourismus- und Wassersportregion Bitterfeld niederließen. "Die IXYLON war für uns ein Glücksfall", befinden Helmar Becker, Ralf Theumer und Jörg Miegel. Mit enormen Marketingaufwendungen und einigen Verbesserungen am Boot gelang den Firmengründern der Wiedereinstieg in den Markt.

Und das mit großem Erfolg, wovon nicht nur volle Auftragsbücher zeugen, sondern auch die jüngste Deutsche Meisterschaft. Im Juli 2008 wurde sie erstmals durch den Yachtclub Bitterfeld am Goitzschesee ausgetragen. BTM-Geschäftsführer Helmar Becker, zugleich stellvertretender Vorsitzender dieses Yachtclubs - dem ersten Segelverein am Goitzschesee - verfolgte begeistert den sportlichen Wettkampf von 45 Booten der DSV-Klasse IXYLON, die aus ganz Ostdeutschland gekommen waren.

Großzügig, sportlich, stabil

Dass die IXYLON trotz vielfältiger Konkurrenz nach wie vor sehr beliebt ist, hat viele Gründe. "Wer unser Boot zum ersten Mal auf dem Wasser sieht, findet es oft einfach schön und zudem sehr aufgeräumt. Es gibt nicht so viele Leinen, die im Weg sind", erklärt Bootsbauer Christoph Pabst. "Einer der wichtigsten Vorzüge ist das großzügige Platzangebot. Das kommt daher, dass die IXYLON zwei Schwerter hat und nicht nur eins, die für den nötigen Gegendruck im Wasser sorgen. Bei Jollen mit nur einem Schwert trennt der Schwertkasten oben in der Mitte das Boot, und das frisst viel Platz. Bei zwei Schwertern an den Seiten - wie bei der IXYLON - bleibt dagegen in der Mitte viel Raum, zum Beispiel für zwei Schlafplätze. Zum Übernachten kann eine Persenning aufgespannt werden, so dass die Segler vor Wind und Wetter geschützt sind", so der Experte. Deshalb sei die IXYLON perfekt als Wanderjolle geeignet, zumal der Mast unter Brücken abgeklappt werden kann. Ein wasserdichter abschließbarer Stauraum im Achterschiff, das große Cockpit und ein spritzwassergeschützter Stauraum unter dem Vordeck bieten Platz für alles, was ein Segler für einen mehrtägigen Törn braucht.

"Auch das gute Preis-/Leistungs-Verhältnis ist gewiss ein Argument", ist Pabst überzeugt. "Segeln ist kein ganz billiger Sport, da sticht die IXYLON - die genau so sportlich und schnell ist wie vergleichbare Boote - mit Preisen ab 8.900 Euro hervor. Bereits für 13.500 Euro gibt es die beste Ausstattungsvariante. Und: Die Segeljolle ist sehr stabil, liegt sicher auf dem Wasser und kippt nicht so schnell um." Herausragende Langzeit- und stabile Segeleigenschaften werden dem Boot auch durch die CE-Prüfung bescheinigt, die Vorschrift für alle in der EU vertriebenen Boote ist.

Ein Boot für alle Fälle

Mit diesen Eigenschaften sei die Segeljolle praktisch für alle Zielgruppen geeignet - vom Jugendlichen bis zum 70-Jährigen, für Männer und Frauen, für die ganze Familie. "Bei Regatten segeln zwei Personen darauf, im Freizeitbereich können vier Leute an Bord sein. Deshalb ist die mittlere Ausstattungsvariante mit 60 Prozent am gefragtesten. Sie deckt die sportliche wie die Freizeitnutzung und Bequemlichkeit ab", sagt Pabst. Wenn sich die Vorlieben im Laufe des Seglerlebens ändern, kann die IXYLON problemlos vom Freizeitboot zum Regattasegler hochgerüstet werden.

Die bewährte Basis bleibt dabei gleich. Auch perspektivisch will das Unternehmen nichts Grundlegendes am Boot ändern. "Natürlich gibt es Optimierungen und immer mal wieder ein Faceliftig wie beim Auto", so Pabst. Auch die Optik spiele eine Rolle. Das Boot gibt es in immerhin 200 verschiedenen Farben. "Am liebsten wird die Kombination Grau für das Deck und Weinrot für den Rumpf genommen. Doch es gab auch schon Grasgün in Kombination mit Gelb oder Lila. Wir machen alles möglich!"

Umfassendes Angebot auf der Beach & Boat

Über die Vielfalt der Möglichkeiten können sich Besucher auch auf der Beach & Boat, der neuen Wassersportmesse in Leipzig, vom 12. bis 15. Februar 2009 ein Bild machen. Die BTM Marine Wassersport GmbH wird die IXYLON im Ausstellungsbereich classic in allen drei Ausstattungsvarianten präsentieren: die IXYLON Family als sicheres Freizeitboot für die ganze Familie, IXYLON Fun als schnelles Boot für den sportlichen Segler und IXYLON Regatta als konkurrenzfähiges Regattaboot. Dazu kommen Trailer für den Transport der Boote auf der Straße, Ruderboote, Elektro-Bootsmotoren sowie eventuell ein kleines Kajütboot, der Jollenkreuzer SailArt 17. "Vor allem würden wir gern noch mehr Segler aus dem Westen Deutschlands von der IXYLON überzeugen", wünscht sich Pabst.

Vermitteln will BTM auf der Messe auch seine weiteren Angebote wie Bootsplanen aus eigener Herstellung, Bootsreparaturen und Serviceleistungen. Im Geschäft oder über den Versand sind Ersatzteile für IXYLON-Modelle aller Baujahre ebenso erhältlich wie ein umfangreiches Sortiment an Neu- und Gebrauchtbooten aller Art, Trailer, Zubehör und Bekleidung. Zudem bietet das Unternehmen in eigener Yachtschule regelmäßig Kurse zum Sportboot-Führerschein Binnen, Sportboot-Führerschein See und Sport-Küstenschiffer-Schein an.

Die Segelausbildung kann schon ab sechs Jahren begonnen werden, nicht erst ab 18 wie beim Auto. Die Grundlagen auf dem Wasser sind schon in einer Woche erlernbar, doch zum Segeln gehört noch mehr: "Im Winter büffelt unser Segelnachwuchs zum Beispiel Vorfahrtsregeln und Knoten." Leider sei Segeln nicht so bekannt wie Fußball oder Handball, deshalb sei Nachwuchs im Club immer willkommen. Christoph Pabst: "Die Kinder lernen natürlich in kleineren Booten. Als Jugendliche können sie dann auf eine große Segeljolle umsteigen - am liebsten natürlich auf die IXYLON!"

Die Segeljolle IXYLON ist eine Einheitsklasse des DSV. Alle Boote werden nach den gültigen Vermessungsvorschriften gebaut und haben folgende Daten gemeinsam: Länge über alles 5,10 Meter, Breite über alles 1,80 Meter, Tiefgang 0,18 Meter (0,82 Meter mit Schwert), Masse segelklar ca. 170 kg, zul. Motorleistung 3 KW, Cockpitgröße 2,30 x 1,10 Meter, Tiefe der Plicht 0,45 Meter, Höhe des Großbaumes über Cockpitboden min. 1,03 Meter.

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter