Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Kanusport 2.000 Drachenbootfahrer kommen zur DM nach Duisburg

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Kanusport

2.000 Drachenbootfahrer kommen zur DM nach Duisburg

pixelio_paul-georg_meister2Am Samstag morgen um 8 Uhr beginnen die 7. Deutschen Meisterschaften des Deutschen Kanu-Verbandes e.V. im Drachenbootsport. Mit Böllerschüssen und Raketen wird das große Drachenbootfest an der Wedaubahn in Duisburg gestartet, zudem 2.000 Drachenbootfahrer erwartet werden. Bis zum frühen Sonntag Nachmittag werden insgesamt 78 Rennen in den Altersklassen Junioren (bis 18), Senioren und Masters (40+) sowie in den Mannschaftsklassen Herren, Damen und Mixed (mind. 8 Frauen) gefahren werden.

"Ich freue mich auf große Meisterschaften mit spannenden Rennen auf einer der besten Strecken weltweit", so DKV-Präsident Thomas Konietzko. "Das Meldeergebnis zeigt, dass Drachenboot nach wie vor zu den Boomsportarten in Deutschland und im DKV gehört, in der Spaß und Sport unglaublich gut miteinander verbunden werden."

Insgesamt gehen knapp 70 Teams aus 35 Vereinen mit 2.000 Teilnehmern aus ganz Deutschland an den Start und werden über die Renndistanzen 200, 500 und 2.000 Metern paddeln. Die Seniorenklasse wartet mit einigen Topteams auf. Neben dem Titelverteidiger aus Bad Säckingen, den Thunder Dragons, haben auch die Lokalmatadoren, der Rote Drache Mülheim gemeldet. Bei beiden Teams wird es sprichwörtlich um die Wurst gehen und der Unterschied beim Zieleinlauf wird evtl. nur einige wenige Zentimeter ausmachen.

Zusätzlich zur Deutschen Meisterschaft in der Leistungsklasse findet noch die Bestenermittlung im Breitensport statt. Diese Klasse wurde eingeführt, um die Vereinsteams an den Leistungssport heranzuführen. In dieser Klasse wird lediglich im vereinfachten Mixed-Modus gestartet (mind. 6 Frauen), eine Altersbeschränkung gibt es nicht. Die Breitensportsportklasse erfreut sich großer Beliebtheit, insgesamt haben in diesem Jahr 14 Teams in dieser Klasse gemeldet.

Hochfavorisiert sind in der Mastersklasse die Preussen Drachen Potsdam, mehrfacher Deutscher Meister und Weltmeister. Doch mit den Rheingaunern aus Schierstein und den Graureihern aus Wuppertal wird es auf jeden Fall einige spannende Rennen geben.

Bei den Jugendlichen wird die Entscheidung höchstwahrscheinlich zwischen den Kanu Tigers des LKV Sachsen-Anhalt und den KSG Youngsters aus Minden fallen. Die Vereine beider Teams glänzen schon seit Jahren mit einer außerordentlich guten und intensiven Jugendarbeit und sind Garanten für erfolgreiche Teams. Allerdings bringt der Verein Hochrhein Paddler aus Bad Säckingen dieses Jahr auch ein Jugendteam mit. Man dürfte also gespannt sein, ob hier der Erfolg der Senioren sich auch in der Jugendarbeit wiederfindet.

Im Breitensport sind Blue Phönix aus Hannover und die Riesendrachen vom SC Riesa mit unter den Gewinnern.

Der Höhepunkt der Rennen werden am Samstag die 2.000 Meter Verfolgungsrennen ab 14.50 Uhr sein. Hierbei werden die Boote mit einem Startabstand von zehn Sekunden auf den Rundkurs  geschickt. Die Teams müssen drei Wenden nach jeweils 500 Metern absolvieren. Hierbei ist vor allem das Geschick der Steuerleute gefragt, denn es gilt bei voller Fahrt keine Wendeboje auszulassen und keinen Gegner zu behindern. Es geht wirklich um den letzten Zentimeter, denn gerade in der Wende kann man wertvolle Zeit gewinnen oder leider auch verlieren.

Neben der Deutschen Meisterschaft geht es auch um die Qualifikation zur Club Europameisterschaft 2011, die an gleicher Stelle ausgerichtet wird, und um die Qualifikation zur Club Weltmeisterschaft 2011 in Toronto.

Alle weiteren Informationen zur Deutschen Meisterschaft im Kanu-Drachenboot unter: www.drachenboot-wedau.de

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter