Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Kanusport Brendel und Fischer holen zweiten Titel, Hoff siegt souverän

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Kanusport

Brendel und Fischer holen zweiten Titel, Hoff siegt souverän

pixelio_st_landgrafBei den Deutschen Kanu-Rennsportmeisterschaften in den olympischen Einer-Disziplinen in Duisburg verteidigten nach den 200m-Entscheidungen am Morgen Sebastian Brendel  (Potsdam) im C1 und Max Hoff (Köln) im K1 über 1000m ihre Titel aus dem Vorjahr. Über 500m im K1 der Damen holte sich Fanny Fischer (Potsdam) den 2. Titel.

Rund fünf Stunden nach seinem 200m-Sieg erwies sich WM-Bronzemedaillengewinner Sebastian Brendel auch auf der 1000m-Distanz als Stärkster und sicherte vor seinem Klubkameraden Ronald Verch das 2. DM-Gold. „Ich bin gut vom Start weggekommen, habe mir  das Rennen super eingeteilt und bin es kontrolliert zu Ende gefahren, so wie ich es mir vorgestellt hatte. Nun freue ich mich auf die internationalen Aufgaben“, sagte der zweifache Deutsche Meister 2010. Im hart umkämpften Spurt um Rang drei setzte sich Tomasz Wylenzek (Essen) hauchdünn vor Thomas Lück (Neubrandenburg) durch. 

Im K1 der Herren über 1000m knüpfte der amtierende Weltmeister Max Hoff nahtlos an seine souveräne Vorstellung beim 1. Ranglistenwettkampf an und siegte mit deutlichem Vorsprung von etwa fünf Bootslängen vor Tim Wieskötter (Potsdam). Bronze holte Paul Mittelstedt (Neubrandenburg), auf Rang vier kam Andreas Ihle (Magdeburg). Champion Max Hoff zeigte sich nach dem Finale „zufrieden, wie es gelaufen ist. Vor meinen ersten 1000m-Rennen nach der WM im letzten Jahr habe ich mir selbst etwas Stress gemacht, weil ich nicht wusste, was die anderen auf dieser Distanz draufhaben und wie ich mein Rennen gestalten muss. Aber ich war an der 250m-Marke mit vorn dabei und konnte dann bei 500m dem übrigen Feld davonfahren. Die Renneineilung hat gut gepasst.“

Im 500m-Finale der Damen schien in Abwesenheit der an Belastungsschmerzen im Arm laborierenden Titelverteidigerin Nicole Reinhardt (Lampertheim) die K1-Vizeweltmeisterin auf dieser Distanz Katrin Wagner-Augustin (Potsdam) auf Titelkurs, auf den letzten Metern jedoch schob sich ihre Klubkameradin und frischgebackene Deutsche Meisterin über 200m Fanny Fischer noch vorbei und sicherte sich auch über 500m den Titel. Platz drei erkämpfte Carolin Leonhardt (Mannheim) vor Friederike Leue (Essen). Doppelsiegerin Fanny Fischer machte aus ihrer Freude kein Hehl: „Ich war im Vorfeld im Training schon gut drauf, das hat mir Selbstvertrauen für den heutigen Wettkampf gegeben. Ich habe gehofft, meinen 200m-Titel verteidigen zu können und über 500m unter die ersten Drei zu kommen. Dass es nun gar ein Doppelsieg geworden ist, damit hätte ich nicht gerechnet.“  Auch Vizemeisterin Katrin Wagner-Augustin zeigte sich mit ihrem Ergebnis zufrieden: „Ich bin für meine Begriffe ein gutes Rennen gefahren, konnte mich nur leider hinten raus nicht mehr so schnell bewegen“, meinte die 9-fache Weltmeisterin.

Mit insgesamt vier Titeln schnitt damit der KC Potsdam bei diesen Einer-Meisterschaften am erfolgreichsten ab, je einen Titel verbuchten die KG Essen und der Verein Blau-Weiß Köln.

Ergebnisse:

K1 Damen 500m:

1. Fanny Fischer  (KC Potsdam)                                  1:54.86 Min.
2. Katrin Wagner-Augustin (KC Potsdam)                  1:55.51  „
3. Carolin Leonhardt (WSV Mannheim-Sandhofen)   1:57.15  „

K1 Herren 1000m:

1. Max Hoff (Blau-Weiß Köln)                                    3:34.44 Min.
2. Tim Wieskötter (KC Potsdam)                                 3:39.31  „
3. Paul Mittelstedt (SC Neubrandenburg)                    3:40.91  „

C1 Herren 1000m:

1. Sebastian Brendel (KC Potsdam)                             3:59.66 Min.
2. Ronald Verch (KC Potsdam)                                   4: 00.76  „
3. Tomasz Wylenzek (Essen)                                        4: 01.25  „

Ergebnisse im Detail siehe www.kanuduisburg.de

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter