Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Kanusport Die Kanu-Polo-Action auf dem Baldeneysee hat begonnen

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Kanusport

Die Kanu-Polo-Action auf dem Baldeneysee hat begonnen

Die Kanu-Polo-Europameisterschaft auf dem Essener Baldeneysee vom 19. bis 23. August hat begonnen. Die feierliche Eröffnung am gestrigen Mittwochabend war das erste Highlight der EM, zu der sich die deutschen Mannschaften viel vorgenommen haben.

Deutscher Kanu-Verband e.V.Essens Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Reininger, der Präsident des Europäischen Kanu-Verbandes Albert Woods und der Generalsekretär des Deutschen Kanu-Verbandes Wolfgang Over eröffneten gemeinsam die kontinentalen Meisterschaften. Die insgesamt 3.000 Zuschauer genossen am Baldeneysee eine abwechslungsreiche Eröffnungsfeier mit Hip-Hop-Dance, Musikdarbietungen und dem traditionellen Einmarsch der Nationen. Den Abschluss fand die feierliche Eröffnung mit einem choreographierten Fackelschwimmen im See und einem knapp 15-minütigem Feuerwerk statt. OK-Chef Jürgen Konrad konnte nach diesem Auftakt auch erstmal durchatmen: *Ich bin begeistert, dass alles so funktioniert hat, wie wir das geplant haben und freue mich jetzt, dass es endlich mit dem Sport losgehen kann." Mit Beginn der ersten Vorrundenspiele am Donnerstagmorgen fanden sowohl das Damen- als auch das Herren-Team des Deutschen Kanu-Verbandes einen hervorragenden Einstand. Das zum Favoritenkreis gehörende DKV-Herren-Team spielte konzentriert und schlagkräftig gegen die russische Mannschaft auf und ließ zu keiner Zeit einen Zweifel am seinem Sieg. Mit einem eindrucksvollen 10:0 fegte das Team von Bundestrainer Thomas Fricke die russischen Gäste vom Wasser. *Ich bin ganz zufrieden mit dem ersten Spiel", bestätigte Fricke. *10:0 war ein gutes Ergebnis, aber ein wenig nervös waren die Jungs dennoch zu Beginn. Ich hoffe, dass wir um den Titel spielen."  Ebenso glänzend spielte das DKV-Damen-Team in seinem ersten Vorrundenspiel. Die Silbermedaillengewinner der World Games 2009 starteten mit einem 9:1 gegen Schweden. Die Damen-Mannschaft sinnt nach einer Revanche gegen England, gegen die man im Finale bei den World Games noch mit 4:1 verloren hatte. Mit der Heimkulisse im Rücken sollte dies am kommenden Sonntag eher möglich sein. Einen schwierigen Start hatte das U-21-Damen-Team von Bundestrainerin Susanne Meyer. Beim ersten Vorrundenspiel gegen Polen kam man nicht über ein 1:0 heraus. *Wir haben nicht so gut ins Spiel gefunden, konnten dann zwar etwas befreiter nach dem Tor aufspielen, aber am Abschluss hapert es noch", erklärte Meyer. *Dennoch sind die Polinnen nicht zu unterschätzen, aber letztlich sind wir als Titelverteidiger in der Pflicht auch am Sonntag wieder im Finale zu stehen." os

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter