Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Kanusport EM in Brandenburg: DKV-Team nutzt die letzten Trainingseinheiten

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Kanusport

EM in Brandenburg: DKV-Team nutzt die letzten Trainingseinheiten

Brandenburg/Havel, 23.06.2009. Nur noch wenige Stunden verbleiben, dann werden sich die 32 Sportler der deutschen Kanu-Rennsport-Nationalmannschaft unterstützt von vielen Kanufans bei den kontinentalen Titelkämpfen mit den Athleten aus weiteren 34 Teilnehmerländern messen. Das Team des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV), das am vergangenen Sonntag als erste Mannschaft am EM-Ort eingetroffen war und im Park Hotel Seehof Quartier bezogen hat, nutzt seitdem die Gelegenheit, sich mit den Bedingungen auf dem Beetzsee vertraut zu machen. "Zwei bis drei Trainingseinheiten am Tag absolvieren unsere Athleten schon noch. Daneben soll nach der intensiven Vorbereitung in Kienbaum aber auch die Erholung nicht zu kurz kommen. Da ein Teil der Mannschaft aus der Potsdamer Region kommt, nutzen gerade diese Athleten auch noch den einen oder anderen kurzen Besuch bei Verwandten und Bekannten zur Ablenkung, bevor es dann ab Donnerstag ernst wird", berichtete Chefbundestrainer Reiner Kießler aus Brandenburg.

Deutscher Kanu-Verband e.V.Dann wird als Titelverteidiger auch der auf einer Position veränderte K4 der Damen mit Carolin Leonhardt (Mannheim), Nicole Reinhardt (Lampertheim), Katrin Wagner-Augustin (Potsdam) und Neuling Tina Dietze (Leipzig) versuchen, sich erneut die EM-Krone zu holen. Zum Kreis der Medaillenkandidaten zählen auch erneut die Potsdamer Vizeeuropameister des Vorjahres: so die erfahrenste Athletin im deutschen Team Katrin Wagner-Augustin im K1 der Damen über 500m, ferner Sebastian Brendel im C1 über 500m, der auch auf der 1000m-Distanz EM-Bronze vom vergangenen Jahr als Empfehlung mitbringt, und der K4 der Herren über 1000m mit Schlagmann Lutz Altepost (Potsdam), Norman Bröckl (Berlin), Torsten Eckbrett (Potsdam) und Björn Goldschmidt (Karlsruhe). Der mit 14 Titeln und viermal Silber bei Europameisterschaften bislang erfolgreichste Athlet im DKV-Team Ronald Rauhe (Potsdam) kann seinen EM-Erfolg von 2008 im K2 über 500m mit seinem Klubkameraden Tim Wieskötter in Brandenburg zwar nicht verteidigen, dafür wird er diesmal im K1 auf der gleichen Distanz und zusammen mit seinem langjährigen Zweierpartner im K2 auf der Sprintdistanz auf Medaillenjagd gehen. Auch der Bronzemedaillengewinner des vergangenen Jahres im K1 über 1000m Max Hoff (Köln) geht erneut mit guten Medaillenchancen an den Start.

Zu den Hoffnungen der deutschen Mannschaft unterstrich Chefcoach Reiner Kießler während der Vorbereitung in Kienbaum, er sähe die Anstrengungen seines Teams in den letzten Wochen von Erfolg gekrönt, wenn es bis zum Abschluss der EM am Sonntag gelänge, vier EM-Titel in den olympischen Disziplinen zu erkämpfen. (hw)


Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter