Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Kanusport Erste internationale Standortbestimmung beim Weltcup in Vichy

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Kanusport

Erste internationale Standortbestimmung beim Weltcup in Vichy

pixelio_ernst_rose2Das 28 Athleten zählende DKV-Kanu-Rennsport-Team ist am heutigen Mittwoch zum 1. Weltcup der Saison nach Vichy (Frankreich) gereist. Eine knappe Woche nach Abschluss der nationalen Qualifikation für die Europameisterschaften in Trasona (2.-4. Juli) und die Weltmeisterschaften in Poznan (19.-22. August) unterzieht sich die Mannschaft von Chefbundestrainer Reiner Kießler dort vom 7.-9. Mai einem ersten internationalen Leistungstest.

An der Spitze des DKV-Aufgebotes stehen die amtierenden Weltmeister im Einerkajak der Herren Ronald Rauhe (Potsdam) und Max Hoff (Köln). Im 200m-Sprint geht neben Ronald Rauhe auch der frischgebackene Deutsche Meister auf dieser Distanz Jonas Ems (Essen) an den Start, neben 1000m-Champion Max Hoff sind über 1000m Gordan Harbrecht (Rostock) und über 500m Paul Mittelstedt (Neubrandenburg) mit von der Partie. Im K2 präsentiert sich das Gold-Duo von Peking Martin Hollstein (Neubrandenburg) und Andreas Ihle (Magdeburg) erstmals  wieder seit den Spielen sowohl über 1000 als auch über 500m der Konkurrenz. Mit Paul Mittelstedt und Norman Zahm (Essen) über 1000m, Norman Bröckl (Berlin) und Tim Wieskötter (Potsdam) über 500m sowie Sören Schust (Magdeburg) und Torsten Lubisch (Berlin) über 200m werden neben den ebenfalls über 200m startenden WM-Dritten des Vorjahres Marcus Groß und Hendrik Bertz (beide Berlin) neue Zweierbesetzungen getestet. Auch der Herren-Vierer über 1000m tritt in neuer Besetzung mit  Marcus Groß, Hendrik Bertz, Norman Bröckl und Tim Wieskötter an.

Im Kajak der Damen trifft die neue Deutsche Meisterin Fanny Fischer (Potsdam) im Einer über 500m auf die Vizeweltmeisterin auf dieser Distanz Katrin Wagner-Augustin (Potsdam) und über 200m auf ihre Teamkollegin aus der goldenen Sprint-Staffel von Dartmouth Conny Waßmuth (Mageburg). Die Potsdamerin wird zudem gemeinsam mit Katrin Wagner-Augustin, Carolin Leonhardt und Tina Dietze versuchen, an die Erfolgstradition des Damen-Vierers auf der 500m-Strecke anzuknüpfen. Im Zweier über 500m vertreten die Vizeweltmeisterinnen über 1000m Carolin Leonhardt und Tina Dietze sowie das Duo Silke Hörmann (Karlsruhe) und Conny Waßmuth den DKV. Silke Hörmann startet außerdem im Einer über 1000m.

Im Canadier der Herren treffen im C1 über 500 und 1000m der Deutsche Meister Sebastian Brendel (Potsdam) und C2-Weltmeister Tomasz Wylenzek (Essen) aufeinander. Neue C2-Besetzungen werden mit Erik Leue (Magdeburg) und Thomas Lück (Neubrandenburg) über 1000 und 500m, mit Ronald Verch (Potsdam) und Erik Rebstock Neubrandenburg) über 1000m sowie mit Stefan Holtz (Karlsruhe) und Stefan Kiraj (Potsdam) über 200m getestet. Die beiden Letzteren besetzen auch den C1 auf der Sprintdistanz.

Bei den Weltcup-Rennen in Vichy geht es für das DKV-Team nach Aussage von Chefbundestrainer Reiner Kießler nach Abschluss der nationalen EM-/WM-Qualifikation um eine erste internationale Standortbestimmung: „Wir hoffen, dass wir trotz der kurzen Vorbereitung international mitmischen können. Dabei ist zu berücksichtigen, dass wir die Mannschaftsboote noch nicht trainiert haben und es diesbezüglich sicher noch Entwicklungsbedarf gibt. Die Grundlage für eine weitere Leistungsentwicklung sollte jedoch da sein“, umriss der Chefcoach seine Erwartungen an den ersten Weltcup.

Text: H.-P. Wagner

Die aktuellen Ergebnisse vom Welt-Cup in Vichy finden Sie unter: www.vichycanoe2010.com

Im Anhang finden Sie die Aufstellung des DKV-Team nach Disziplinen unterteilt.


Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter