Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Kanusport Kanu-Rennsport-Elite liefert sich wieder heißen Fight um die WM-Tickets

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Kanusport

Kanu-Rennsport-Elite liefert sich wieder heißen Fight um die WM-Tickets

pixelio_albrecht_e_arnoldDuisburg, 08.04.2010. Drei Wochen vor dem ersten Highlight der neuen Wettkampf-Saison * den Deutschen Meisterschaften in den olympischen Einerdisziplinen * treffen die besten Rennkanuten des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) am kommenden Wochenende bei der ersten Ranglistenregatta in Duisburg aufeinander. Dabei werden die Prüfungen über die Unterdistanz sowie über 2000 Meter bei den Herren und 1000 Meter bei den Damen bereits einen ersten Fingerzeig geben, wer sich in diesem Jahr Hoffnungen auf eine Teilnahme an den Europameisterschaften in Trasona/Spanien (2.-4.7.) bzw. an den Weltmeisterschaften in Posen (19.-22.8.) machen darf.

Nach Vorbereitungslehrgängen in Florida, an der Algarve, in Sevilla sowie in Sabaudia bildet die 1. Ranglistenregatta den Auftakt für eine alles abverlangende WM-Qualifikation, die mit den Deutschen Meisterschaften in den olympischen Einerdisziplinen (30.4.-2.5.) und dem Weltcup in Duisburg (4.-6.6.) weitere Hürden für die deutsche Rennsport-Elite bereithält. *Ausgehend von den guten Leistungen bei den vorangegangenen leistungsdiagnostischen Überprüfungen hoffe ich, dass die Athleten diese auch am Wochenende in den Rennen bei der Sichtung unter Beweis stellen können", formulierte Chefbundestrainer Reiner Kießler seine Erwartungen zum Start in die neue Wettkampf-Saison. Die diesjährige nationale WM-Qualifikation trägt mit veränderten Nominierungskriterien auch der Aufnahme der 200 Meter-Strecke in das olympische Programm Rechnung.  Mit von der Partie sind am Wochenende nahezu alle Titel- und Medaillengewinner der aus DKV-Sicht überaus erfolgreichen Vorjahres-EM in Brandenburg und der WM in Dartmouth, angeführt von den Einer-Weltmeistern im Kajak der Herren Ronald Rauhe (Potsdam) und Max Hoff (Köln), den K1-Vizeweltmeisterinnen Katrin Wagner-Augustin und Franziska Weber im Kajak der Damen sowie dem WM-Bronzemedaillengewinner im C1 Sebastian Brendel (alle Potsdam). Die viermalige Olympiasiegerin und 9-fache Weltmeisterin  Katrin Wagner-Augustin verfügt dabei in Sachen WM-Qualifikation über die größten Erfahrungen: Sie peilt in diesem Jahr ihre insgesamt 10. Welttitelkämpfe an. Kurs auf die insgesamt 9. Weltmeisterschaften nehmen der 13-fache Titelgewinner und Sprint-Ass Ronald Rauhe wie auch sein Ex-Zweierpartner auf der internationalen Bühne und 7-facher Weltmeister Tim Wieskötter (ebenfalls Potsdam). Die Ranglisten-Wettkämpfe der Leistungsklasse über die Unterdistanz-Prüfungen beginnen am Samstag, den 10.4. um 9.30 Uhr. Ab 17.30 Uhr sowie am Sonntag, den 11.4. ab 9 Uhr stehen die Rennen über 2000 Meter (Herren) bzw. 1000 Meter (Damen) auf dem Programm. Parallel zu den Ranglistenwettkämpfen der LK tragen auch die besten DKV-Junioren ihre Ranglistenrennen für die Qualifikation zu den diesjährigen Europameisterschaften in Moskau aus.

Kontakt: Hans-Peter Wagner, mobil: 0175-2412252, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter