Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Kanusport Verabschiedung von Andreas Dittmer, Christian Gille

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Kanusport

Verabschiedung von Andreas Dittmer, Christian Gille

Mit den Europameisterschaften Kanu-Rennsport in Brandenburg an der Havel wurde ein würdiger Rahmen für die Verabschiedung der beiden verdienstvollen Rennkanuten Andreas Dittmer und Christian Gille gewählt. DKV-Präsident Olaf Heukroth würdigte die sportliche Bilanz der Athleten und überreichte ihnen Ehrengeschenke. Beide Canadierfahrer hatten ihre letzten Rennen bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking und widmen sich jetzt außerhalb des Sports anderen Zielen.

Deutscher Kanu-Verband e.V., A. MrossMit drei Olympiasiegen, 8 WM- und 5 EM-Titel hat der 37-jährige Canadierfahrer Dittmer im besonderen Maße die Entwicklung nicht nur im deutschen, sondern auch im internationalen Kanu-Rennsport geprägt. Er verfolgte zwar auch mit Interesse die Sprintentscheidungen auf dem Beetzsee, "aber mehr gespannt bin ich auf die längeren Strecken" bemerkte er vor den heutigen Finalrennen. "Es ist normal, wenn die jungen Leute im deutschen Team nicht auf Anhieb überall in der Spitze mitfahren können, jedoch mit der Zeit werden sie sich entwickeln und uns noch viel Freude machen", bezog sich Andreas Dittmer vor allem auf Sebastian Brendel und das Duo Erik Leue/ Tomasz Wylenzek. Anschließend freute er sich umso mehr über den zweiten Platz, den beide Letztgenannten heute erkämpften. Gleiches traf auf Christian Gille zu, der selbst einen kompletten olympischen Medaillensatz sowie je 4 Welt- und Europameistertitel erpaddelte und seinem einstigen Zweierpartner Wylenzek besonders herzlich zur heutigen Silbermedaille gratulierte. "Für mich bin ich zufrieden, den ganzen sportlichen Stress hinter mich gebracht zu haben. Jetzt werde ich mich in erster Linie um meine persönliche Weiterentwicklung kümmern. Um meinen Berufswunsch zu erfüllen, habe ich mich bereits bei der Leipziger Feuerwehr beworben", äußerte sich Gille zu seinen Zukunftsabsichten.
Im Vorfeld zur Ehrung der beiden Canadierfahrer kommentierte der ehemalige ARD-Moderator Jochen Sprentzel ein letztes Mal einen Einspieler der Olympischen Spiele 2004, in dem Dittmer und Gille/Wylenzek die Goldmedaille gewannen. Für Sprentzel, der mittlerweile in seinen wohlverdienten Ruhestand gegangen ist, sollte der Einsatz als Kommentator eine Würdigung des Deutschen Kanu-Verbandes sein. Der 65-jährige Berliner gilt in der Kanuwelt als die leidenschaftliche Lichtgestalt, der unzählige Kanuten mit seiner Stimme und Emotionen zu Medaillengewinnen getragen hat. Im Anschluß zu seinem Live-Kommentar wurde Sprentzel zusammen mit den beiden Canadierfahrern von DKV-Präsident Olaf Heukrodt geehrt.


Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter