Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Rudern 2000 Meter an Land, 6000 Meter auf dem Wasser

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Rudern

2000 Meter an Land, 6000 Meter auf dem Wasser

36733_R_K_B_by_Dietmar_Meinert_pixelioDer Deutsche Ruderverband (DRV) testet einen Großteil seiner Athleten am kommenden Wochenende (31.03./01.04.) in Leipzig auf dem Saale-Elster-Kanal. Am Samstag über 2000 Meter auf dem Ruderergometer, am Sonntag über die Langstrecke mit 6000 Metern im Kleinboot (Skullen: Einer, Riemen: Zweier). Die Ruderer der Altersbereiche U23 und offene Klasse starten in einem gemeinsamen Rennen. Die Ergebnisse der Langstrecke werden für den in zwei Wochen stattfindenden DRV-Frühtest genutzt.

Der Ruderclub Germania wird vertreten durch Robby Gerhardt (Männer-Leichtgewichtseiner), Stephan Ertmer (Männer-Leichtgewichtszweier), Florian Behrle (Männer-Zweier) sowie Leonie Pieper (Frauen-Leichtgewichtseiner).

Für Robby Gerhardt ist die Langstrecke am Sonntag der erste Test in der neuen Disziplin Skullen, im Einer. Der Wechsel vom Riemen- in den Skullbereich hatte seine Gründe. RC-Trainer Martin Stromenger sieht für Gerhardt im Einer ein großes Entwicklungspotential. „Der Wechsel zum Skullen ist ein mittel- bis langfristiges Projekt. Es war eine Reaktion auch auf die Umstände im Riemenbereich.“ Hier sind die Plätze für den Leichtgewichtsachter, - vierer und  -zweier für die Saison bereits so gut wie vergeben. Ebenso fehlte Robby Gerhardt ein adäquater Ruderpartner für den Zweier. Er muss nun im Einer unter die Plätze 1-12 kommen, um auf dem DRV-Frühtest starten zu dürfen und um sich dort wiederum für die Saison empfehlen zu können.

Stephan Ertmer startet weiterhin im Riemenbereich. Mit Sascha Robertson von der Frankfurter RG Germania will er sich im Leichtgewichtszweier beweisen.
Germane Florian Behrle wird sich mit Julius Gerstmeyer (Bessel-Ruder-Club) im Zweier mit den Gegnern messen.  Das Ziel ist es, sich unter den U23-Zweiern gut zu behaupten. Hier werden lediglich zwei bis drei Regatten gefahren, bis sich die U23-Nationalmannschaft formieren wird. Die Zweier vom Team Deutschland-Achter (mit Lukas Müller) werden in Leipzig nicht an den Start gehen.

Im Leichtgewichtseiner wird sich Leonie Pieper der Konkurrenz stellen. Einen der zwölf Plätze für den DRV-Frühtest zu errudern wird schwierig. Weitere Planungen im U23-Bereich sind noch fraglich.Presse

Ruderclub Germania Düsseldorf 1904 e.V.
Postfach 250107
40093 Düsseldorf
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

RC Germania Düsseldorf
Homepage:
www.rcgermania.de

von Maren Derlien

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter