Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Rudern Badenachter auch abseits des Wassers stark

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Rudern

Badenachter auch abseits des Wassers stark

400901_R_by_Christiane_pixelioDa bei den aktuellen Temperaturen und geschlossener Eisdecke im Rheinhafen für die Mannschaft des Badenachters des Karlsruher RV Wiking an Training auf dem Wasser nicht zu denken ist, wurde kurzerhand die Teilnahme bei der 10. Ergo Challenge in Worms am vergangenen Samstag beschlossen. Dabei treten die Teilnehmer in Viererteams über die Sprintdistanz von 350m auf dem Ruderergometer gegeneinander an. Mit Jens Gurk, Simon Gessler, Christoph Reichelt und Simon Schiml konnte ein starkes Team aus den Reihen des Badenachters zusammengestellt und nach Worms geschickt werden. Ein starkes Gegnerfeld mit insgesamt 15 Mannschaften, darunter auch bekannte Gegner aus der Ruderbundesliga.

Die kurze Distanz sorgte für extrem knappe und spannende Rennverläufe. Zuerst stand ein Zeitlauf an, den die Mannschaft aus Karlsruhe in 57 Sekunden absolvierte, und sich damit auf dem 5. Platz einordnete, nur wenige Hundertstel hinter den zunächst viertplatzierten aus Ludwigshafen. Der weitere Rennmodus verlief dann in einem strikten K.O.-System und sah für die Männer aus Karlsruhe im nächsten Lauf eben dieses Team aus Ludwigshafen als Gegner vor.

Nach einem schnellen Start konnte sich Ludwigshafen früh in Führung setzen. Doch die Karlsruher Ruderer blieben konsequent und konnten über die Strecke aufholen. Am Ende wurde für beide Teams eine Endzeit von 56,5 Sekunden angezeigt, nach kurzer Auswertung durch die Rennleitung war klar: diesmal war es das Team des Badenachters, das mit zwei Hundertstel vorne lag.

Damit ging es in den beiden verbleibenden Rennen um die Plätze 1-4. Im Halbfinale war der Gegner die sehr starke Renngemeinschaft aus Frankfurt und Mainz, die sich auch klar durchsetzen konnte. Für die Karlsruher bedeutete das die Teilnahme am kleinen Finale um Platz 3. Hier musste man gegen den Gastgeber aus Worms antreten. Es wurden also noch einmal alle Kräfte mobilisiert, jedoch reichten die Reserven im vierten Rennen des Nachmittages nicht mehr aus, um die Lokalmatadoren zu besiegen. So war es am Ende der 4. Platz für den KRV, mit dem die Mannschaft durchaus zufrieden war, auch wenn es nicht ganz auf das Treppchen gereicht hatte. „Zu diesem Zeitpunkt des Jahres und der kurzen Vorbereitung auf den Sprint ist das bei dem Gegnerfeld durchaus ein gutes Ergebnis“ fasste Simon Schiml die Vorstellung seiner Mannschaft zusammen.

Im großen Finale setzte sich die Renngemeinschaft Frankfurt / Mainz durch und gewann damit vor den zweitplatzierten vom RC Hamm.

Text: Simon Schiml

Hansastraße 18b
76189 Karlsruhe
Tel. 0721-5312640
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.krv-wiking.de


Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter