Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Rudern Britta Oppelt (Berlin) und Marcel Hacker (Frankfurt) sind die deutschen Meister

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Rudern

Britta Oppelt (Berlin) und Marcel Hacker (Frankfurt) sind die deutschen Meister

pixelio_paul-georg_meister Britta Oppelt (Berlin) und Marcel Hacker (Frankfurt) holten sich den Titel beim 98. Deutschen Meisterschaftsrudern in Brandenburg auf dem Beetzsee. Die Rennen um die deutschen Meisterehren in den Kleinbooten am Samstag fanden zeitlich komprimiert innerhalb einer Stunde statt.

Im ersten Finalrennen des Tages konnte die Rostockerin Marie-Louise Dräger die Goldmedaille im Leichtgewichts-Frauen-Einer errudern. Dräger holte damit den deutschen Meistertitel zum siebten Mal in Folge. Dahinter ruderten Lena Müller (Duisburg) und Sina Burmeister (Treptow) auf den Bronzerang ein.

Im Leichtgewichts-Männer-Einer holt sich Jonathan Koch (Mainz) in einem Herzschlagfinale den Titel vor Michael Wieler (Frankfurt) und Konstantin Steinhübel (Würzburg). Lars Hartig (Friedrichstadt) und Linus Lichtschlag (Berlin) waren nicht am Start.

Im Frauen-Einer ist es die Berlinerin Britta Oppelt, die ganz souverän das Rennen für sich entscheiden kann. In Abwesenheit der Leipzigerin Thiele, die sich konzentriert auf den Weltcup vorbereitet, kommen Julia Richter (Berlin) und Carina Bär (Heilbronn) auf den Plätzen ein.

Im Männer-Einer dagegen holte Altmeister Marcel Hacker seinen insgesamt siebten Titel und den vierten in Folge. Eric Nolte (Potsdam) und Hubert Trzybinski (Berlin) kamen auf den Plätzen ein.

Im Männer-Zweier ohne Leichtgewicht holten sich souverän die Brüder Matthias und Jost Schömann-Finck den Meistertitel vor Antczak/ Corinth (Hamburg/ Friedrichstadt/ Hamburg) und Bretting/ Ertmer (Berlin/ Düsseldorf). Hier waren die Kühner-Brüder (Saarbrücken) und Seibt/ Wichert (Hamburg) nicht am Start, da sie sich auf den Weltcup vorbereiten.  

Bei den Frauen siegten im Frauen-Zweier ohne Kerstin Hartmann (Ulm) und Marlene Sinnig (Krefeld), sie hatten schon an der 1500m Marke das Rennen fest im Griff. Silber ging an Drygalla/Sennewald (Rostock) vor Thiem/Kniest (Hannover/Dresden), die hier Bronze absicherten.

Im Männer-Zweier ohne zeigten Maximilian Munski (Lübeck) und Felix Drahotta (Rostock) eine sehr starke Leistung und sicherten sich die Goldmedaille vor Rückbrodt/ Egler (Hamburg/ Hannover) und Rückbrodt/ Bohnekamp (Hamburg/ Berlin).

Die Zeiten finden Sie unter http://www.havel-regatta-verein.de und Audio-Interviews mit Britta Oppelt, Marcel Hacker und DRV-Cheftrainer Hartmut Buschbacher auf http://www.rudern.de

 

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter