Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Rudern Deutscher Ruderverband gewinnt 7 Goldmedaillen

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Rudern

Deutscher Ruderverband gewinnt 7 Goldmedaillen

bei den Junioren-Weltmeisterschaften
Der Deutsche Ruderverband (DRV) geht mit sieben Gold- und zwei Bronzemedaillen aus den Rennen der Junioren-Weltmeisterschaften der U19 in Brive-la-Gaillarde (Frankreich). Damit konnte das Team von Bundestrainerin Brigitte Bielig (Dresden) überragend die Nationenwertung gewinnen. Die sieben Goldmedaillen wurden durch den Junioren-Vierer mit Steuermann, den Junioren-Doppelvierer und den Junioren-Achter mit Steuermann gewonnen. Lisa Schmidla (Krefeld) und Felix Bach (Potsdam) gewannen die Einer der U19-WM. Damit hat der DRV die talentiertesten Athleten dieser Altersklasse in seinen Reihen.


pixelio, Marco BarnebeckLisa Schmidla (Krefeld) - Gold im JW1x

“Nach dem Start musste ich mich umdrehen, um überhaupt noch die Chinesin zu sehen. Aber ich wusste, das ich einen guten Rhythmus habe und nach der 1000m Marke habe ich Druck gemacht. Ich kann immer noch nicht glauben, dass ich Gold gewonnen habe. Das ist großartig."

Felix Bach (Potsdam) – Gold im JM1x

“Oh mein Gott, das ist unglaublich. Ich wollte hier das A-Finale erreichen und mich für die Olympischen Spiele der Jugend qualifizieren. Ich dachte, dass dies ein ambitioniertes Ziel ist. Ich habe auf einen vierten Platz gehofft, aber nicht dies. Bei 1250m habe ich gemerkt, das heute eine Medaille drin ist und dann habe ich getreten und getreten."

Julia Lier (Berlin) und Marie-Catherine Arnold (Hannover) siegten im Juniorinnen-Doppelzweier, im männlichen Pendant holten Hubert Trzybinski (Berlin) und Timo Piontek (Essen) verdient die Goldmedaille. Der Juniorinnen-Doppelvierer und der Juniorinnen-Achter sicherten sich durch starke kämpferische Leistungen die Bronzemedaille.

Siegfried Kaidel, Vorsitzender des DRV

"Ich bin sehr zufrieden! Trotz der erkennbar angestiegenen Leistungsentwicklung im internationalen Vergleich konnten wir uns auf dem sehr hohen Niveau der Vorjahre etablieren. Das ist nur möglich, weil wir hochengagierte und fachlich hervorragende Trainer haben. Jetzt gilt es das Potential der jungen Sportler gezielt zu fördern."

Renko Schmidt, Stellvertretender Vorsitzender Leistugnssport des DRV

"Danke an das gesamte Organisationsteam im Hintergrund. Die Mediziner, die Bootsbauer und alle Begleiter haben hier höchst professionell gearbeitet. Ich finde es erstaunlich, dass alle Mannschaften zu den Finals auf den Punkt fit waren und sich gesteigert haben. Dies zeigt, dass die Trainer hervorragend die Boote eingestellt haben und wir uns hier als geschlossene Mannschaft präsentiert haben."

Lothar Drnec, Vorsitzender der Deutschen Ruderjugend

"Wir sind absolut zufrieden und überwältigt. Wir hatten nicht gedacht, das so ein Top-Ergebnis rausgeholt werden kann. Alle Mannschaften haben ihr Bestes gegeben, ich bin rundum mit der Mannschaftsleistung zufrieden. Ich will kein Boot herausheben, aber der Juniorenachter hat bis auf den letzten Zentimeter an sich geglaubt und gewonnen. Solche Leistungen sind nur möglich, weil wir super Trainer haben. Ich bin absolut sprachlos!"


Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter