Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Rudern DRV schickt 16 Boote zur EM nach Montemor-o-Velho in Portugal

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Rudern

DRV schickt 16 Boote zur EM nach Montemor-o-Velho in Portugal

pixelio_christianeDer Deutsche Ruderverband (DRV) fährt mit einem sehr starken Aufgebot zu den Europameisterschaften der Ruderer nach Portugal. Die EM, die vom 10. bis 12. September stattfindet, ist ein wichtiger Schritt in Richtung WM. Diese findet in diesem Jahr sehr spät Anfang November in Neuseeland statt.

Bei den Frauen gehen acht Boote in das Rennen um die Medaillen. Marie-Louise Dräger (Rostock) wird bei den Leichtgewichten im Skiff ihre Ausnahmestellung der Saison bestätigen wollen. Der Frauen-Doppelvierer mit Britta Oppelt (Berlin), Carina Bär (Heilbronn), Tina Manker (Berlin) und Julia Richter (Berlin) wird zu den Favoriten gezählt. Der Frauen-Achter ist in der Pflicht sich zu steigern, um noch auf den Zug nach Neuseeland aufspringen zu können.

Im Frauen-Zweier ohne gehen Kerstin Hartmann (Ulm) und Marlene Sinnig (Krefeld) selbstbewusst in die europäische Auseinandersetzung, wurden sie bisher nur von den nordamerikanischen Duos geschlagen. Die beiden Doppelzweier mit Thiele/ Schiller und Reimer/ Noske bei den Leichtgewichten haben in dieser Saison schon ihre Ausnahmestellung in Europa unterstrichen und werden zu den Favoriten gezählt.

Bei den Männern sind zwei Weltmeister-Boote in der Pflicht die durchwachsene Saison vergessen zu machen. Eric Knittel (Berlin) und Stephan Krüger (Rostock) mussten nach Verletzungs- und Krankheitspech einige Rückschläge hinnehmen. Jetzt gilt es an die Leistungen der letzten Saison anzuknüpfen. Auch der Leichtgewichts-Männer-Vierer ohne hat noch einige Aufgaben zu lösen. In diesem Jahr sitzt Bastian Seibt (Hamburg) im Boot. Damit fährt das Quartett in der Besetzung der Olympischen Spiele von 2008. Weltmeister Matthias Schömann-Finck muss verletzungsbedingt pausieren.

Im Männer-Einer wird sich der Dresdner Karl Schulze beweisen, der in diesem Jahr U23-Weltmeister werden konnte. Im Leichtgewichts-Doppelzweier sind Linus Lichtschlag (Berlin) und Lars Hartig (Friedrichstadt) favorisiert. Der Männer-Doppelvierer wird einmal mehr die Gelegenheit erhalten sich mit den Weltcup-Siegern aus Kroatien zu messen.

Der Weltmeister im Männer-Achter aus Deutschland will seine Siegesserie über 2000m auch in Portugal fortsetzen, nachdem er sich auf der Langstrecke in Rendsburg Großbritannien geschlagen geben musste.

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter