Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Rudern Emscher-Hammer: Eine Wundertüte in Hannover?!

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Rudern

Emscher-Hammer: Eine Wundertüte in Hannover?!

Team Emscher-Hammer, Dritter der RBL-Saison 2010. Pressesprecher: Falk MüllerAm kommenden Wochenende findet die dritte Etappe der flyeralarm Ruder-Bundesliga in der Landeshauptstadt Niedersachsens, Hannover, statt. Nach dem sehr enttäuschenden Start des Emscher-Hammer in die Saison vor gut zwei Monaten in der Bankenmetropole Frankfurt, welchen die Mannen aus dem Ruhrpott mit einem achten Platz beendeten, war allerdings am zweiten Renntag in Münster wieder ein kleiner Lichtblick zu erkennen. Die Mannschaft um Schlagmann Falk Müller fuhr in der Qualifikation die drittschnellste Zeit der ersten Männerliga. Am Ende des Wettkampftages hieß es dann Platz fünf für den Emscher-Hammer. Somit sind die Männer vom Rhein-Herne-Kanal bis auf einen Punkt an die angestrebte Top 5-Platzierung im Gesamtklassement herangerutscht.

Verletzungspech als treuer Begleiter

Doch es bleibt abzuwarten, ob der Aufwärtstrend auch in Hannover anhält. Beim Emscher-Hammer scheint dieses Jahr irgendwie der Wurm drin zu sein. Trotz hochkarätiger Neuverpflichtungen in diesem Jahr, kommt der Achter nicht so recht in Fahrt. Ein Grund dafür sind die vielen Ausfälle durch Verletzungen der Athleten. In der Vorbereitungsphase im Frühling traf es Florian Oonk und Frank Wustmann. Beide mussten für mehrere Wochen auf ein Training mit dem anderen verzichten.
Für den dritten Renntag trifft es den Achter jedoch noch härter. Das eingefahrene Schlagduo um Jan und Falk Müller muss in Hannover ersetzt werden. Übernehmen werden diese Aufgabe Neuzugang Max Bandel und Alt-Emscher-Hammer Alexander Palfner. Der Einsatz der beiden Zwillinge ist fraglich. Falk ist nach einem Arbeitsunfall noch immer außer Gefecht gesetzt, genau wie sein Bruder, der sich momentan wieder im Aufbautraining nach massiven Rückenproblemen befindet. Auch um Stammkraft Niels Thielert ist es nicht besser bestellt. Noch in Münster musste er aufgrund von Bandscheibenproblemen ausgewechselt werden. Ob es sein Gesundheitszustand erlaubt, in Hannover alle fünf Rennen zu bestreiten, bleibt abzuwarten.

Riesenchance für Youngsters und Neuzugänge

Auch auf die beiden Weltmeister und Kraftprotze im Boot, Thorsten Engelmann und Paul Dienstbach, muss die Mannschaft verzichten. Sie sind zum Glück nicht auch noch verletzt, sondern lediglich privat verhindert.
Doch man kann dem ganzen Chaos auch etwas Gutes abgewinnen. So bekommen die Athleten eine Chance sich zu beweisen, die bisher nur maximal zwei Rennen pro Renntag eingesetzt wurden. Aufgrund der arg zusammengeschrumpften Kadergröße für Hannover, ist es sehr wahrscheinlich, dass alle acht Athleten von Anfang bis Ende im Boot sitzen werden und somit alle fünf Rennen bestreiten. Unter ihnen auch die beiden Neuzugänge und jüngsten im Kader Jan Rupp und Tilo Bialaschik. Auch Dominic Rosetto, der zwar immer regelmäßig zum Einsatz kommt, jedoch bisher noch nie alle fünf Rennen gefahren ist, ist heiß darauf zu beweisen, was in ihm steckt: „Im letzten Jahr hat uns unsere Homogenität schnell gemacht. Egal wer im Boot saß, wir hatten immer eine hohe Grundgeschwindigkeit. Da wollen wir wieder hin!“

Kampfansage trotz geschwächtem Kader

Auch außerhalb des Wassers passiert etwas beim Emscher-Hammer. Jan Müller hat seinen Posten als Teamkapitän an Frank Wustmann abgetreten. Er kann diesem Amt aufgrund beruflicher Verpflichtungen nicht mehr so nachkommen, wie es die Mannschaft verdient, so Müller. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe und auch Hannover blicke ich positiv entgegen. Die Mannschaft ist motiviert und steckt den Kopf nicht in den Sand, trotz der vielen Schwierigkeiten momentan. Unser Ziel ist es ganz klar, unter die ersten acht Mannschaften zu fahren und wer weiß, vielleicht sind wir ja für die ein oder andere Überraschung gut am Wochenende!“ so Neu-Teamkapitän Wustmann.

www.emscher-hammer.de
www.ruder-bundesliga.de
www.flyeralarm.de


Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter