Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Rudern Emscher-Hammer will sich beweisen

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Rudern

Emscher-Hammer will sich beweisen

Team Emscher-Hammer, Dritter der RBL-Saison 2010. Pressesprecher: Falk MüllerAm vergangenen Renntag in Hannover hat sich der Emscher-Hammer mit einem zweiten Platz wieder zurück zu den Top-Booten der flyeralarm Ruder-Bundesliga gerudert. Bei der vierten von fünf Etappen, in der Hansestadt Hamburg, wollen die Mannen aus dem Ruhrgebiet erneut unter Beweis stellen, dass das Ergebnis in Hannover nicht nur eine einmalige Angelegenheit war. Auf der Binnenalster, vor dem geschichtsträchtigen und 114 Jahre alten Hotel „Vier Jahreszeiten“, will der Achter um Weltmeister und Weltrekordler Paul Dienstbach der Konkurrenz auf und davon fahren. „Die Saison fing eher mäßig für uns an, doch wir haben uns kontinuierlich gesteigert und in Hannover gezeigt, wo wir hin wollen!“, so Dienstbach.

Never change a winning team

Aus verletzungsbedingten Gründen musste das Schlagduo um die Müller-Zwillinge Jan und Falk in der Hauptstadt Niedersachsens von Max Bandel und Alexander Palfner ersetzt werden. „Die beiden haben das super gemacht, die Mannschaft hat sich auch sehr gut angepasst und das Ergebnis vom letzten Renntag spricht für sich. Da ist es selbstverständlich, dass sie die Aufgabe der so wichtigen Rhythmusvorgabe auch für die beiden verbleibenden Wettkämpfe in Hamburg und Krefeld übernehmen.“, so der ehemalige Schlagmann Falk Müller. Müller wird in Hamburg statt auf der gewohnten Schlagposition im Mittelschiff, dem sogenannten Maschinenraum, Platz finden, genauso wie Niels Thielert, der auch verletzt in Hannover passen musste. Neu im Team ist auch der frisch von der Junioren-WM heimgekehrte und mit der Bronzemedaille dekorierte Emscheraner Rene Stüven. Der Emscher-Hammer kann auf der Binnenalster fast auf seinen gesamten Kader zurückgreifen. „Wir sind froh, dass wir jetzt am Wochenende nicht solche Personalprobleme wie noch zuletzt in Hannover haben. Auch mit Rene haben wir einen topfiten und motivierten Mann an Bord. Wir müssen allerdings vor Ort abwägen, wen wir alles aufs Wasser schicken, da die Binnenalster sehr wind- und wellenanfällig ist. Vielleicht müssen wir kurzfristig umdisponieren und wie in Hannover eine leichte Mannschaft an den Start bringen.“, meint sichtlich erleichtert ob des vollen Kaders Mannschafts-kapitän Frank Wustmann.

Emscher-Hammer will Tagessieg

Das erklärte Ziel des Emscher-Hammer vor Saisonbeginn lautete unter die Top 5-Mannschaften zu fahren und mindestens ein Tagessieg. Das Ziel Top 5 ist für den Moment erreicht. In Hamburg will die Crew sich den Tagessieg holen, doch werden die Abonnementensieger aus Krefeld und die Stammgäste auf dem dritten Platz, Mühlheim, die Aufgabe nicht gerade erleichtern. Auch mit Münster und dem Werksteam des RTHC Bayer Leverkusen ist immer zu rechnen. Mit knapp 280 m ist Hamburg die kürzeste Strecke der Rennserie und wird sich deshalb mit viel Spannung und jeder Menge Zielfotoentscheide präsentieren. Auch die Kulisse auf der Binnenalster inmitten des Herzens Hamburgs verspricht, das der vierte Halt der flyeralarm Ruder-Bundesliga ein ganz besonderes Spektakel wird. Fans und Freunde des Emscher-Hammer sind daher gern gesehene Gäste in der Hansestadt.

www.emscher-hammer.de
www.ruder-bundesliga.de
www.flyeralarm.de

Team Emscher-Hammer, Dritter der RBL-Saison 2010
Pressesprecher: Falk Müller

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter