Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Rudern Frauen-Achter aus Hannover verteidigt 14. Tabellenplatz

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Rudern

Frauen-Achter aus Hannover verteidigt 14. Tabellenplatz

pixelio_anne  Für die Neulinge bei der flyeralarm Ruder-Bundesliga, die ihre Feuertaufe in Frankfurt gut überstanden hatten, ging es am Samstag, den 9. Juli 2011 darum, möglichst viele Punkte für die Tabelle und weitere Erfahrung auf der Sprintstrecke zu sammeln. Für den 2. Renntag wurde die Mannschaft des Deutschen Ruder-Clubs Hannover durch Hilke Zündorf und Ergoweltmeisterin bei den leichten U23-Frauen Julia Ost (beide vom Kooperationspartner, dem Hannoverschen Ruder-Club) verstärkt, die nun auf dem Münsteraner Aasee ihr Debut in der Bundesliga gaben.

Gemeinsam mit Freia Kentschke, Monika Jäger, Jana Friedrichs,Navina Schilling, Liudmila Lis, Katharina Lingmann, Julia Strübig, Kristin Schwartz und Steuerfrau Sabine Jäger ging es in Münster auf der 350-Meter-Distanz an den Start. Besonders Schlagfrau Freia Kentschke sowie Jana Friedrichs und Monika Jäger, die bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften am vergangenen Wochenende insgesamt zwei Mal Gold und einmal Silber für die Universitäten Hannover bzw. Göttingen holen konnten, mussten sich von der längeren Strecke wieder auf die Sprintdistanz umstellen.

Bei größtenteils schönem Wetter und im Laufe des Tages stärker werdendem Schiebewind wurden insgesamt fünf Läufe gefahren. Im Zeitfahren wurde der 15. Platz von 18 erreicht. Mit den im Zeitfahren deutlich schnelleren Achtern aus Minden und Bonn konnten die Hannoverannerinnen nicht ganz mithalten, so dass es danach noch um die Plätze 13 bis 18 ging. Das Viertelnale konnte Bremen mit ein paar Hundersteln für sich entscheiden, im Finale um die Plätze 15 und 16 lief es dann besser im Hannoverschen Achter und die Mädels von Leine und Maschsee konnten die Bugspitze vor Bremen über die Ziellinie schieben. Am Ende des Tages war damit das Zeitfahrergebnis bestätigt worden und der 14. Tabellenplatz konnte gehalten werden.

Die Männerachter aus Hannover haben in den letzten beiden Jahren bei den Heimrennen in Hannover jeweils einen deutlich Sprung nach vorne machen können. Mal sehen, wie sehr der Heimvorteil am 6. August 2011 die Frauen beflügeln wird, wenn die flyeralarm Ruder-Bundesliga in der niedersächsischen Landeshauptstadt Station macht. Die Vorfreude auf die Rennen auf dem Maschsee vor Tausenden Schaulustigen, die während des Maschseefestes das Ufer bevölkern ist jedenfalls groß.

www.drc1884.de

 

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter