Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Rudern HANSA-Sprinter zum Saisonfinale mit bestem Ergebnis – Platz 8!

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Rudern

HANSA-Sprinter zum Saisonfinale mit bestem Ergebnis – Platz 8!

507892_R_by_Guenter_Havlena_pixelioDer HANSA-Sprinter der RG HANSA Hamburg fuhr zur letzten Etappe der flyeralarm Ruder-Bundesliga nach Krefeld mit dem Anspruch, noch einmal zu zeigen, was die Mädels können.

Es war vorher schon klar, dass sich an der Tabellenwertung mit Platz 14 nichts mehr ändern würde. Nichts desto trotz wollte der HANSA-Sprinter doch zeigen, was er kann und die Saison mit guten Rennen beschließen. Diese hatte eher schwach angefangen mit einem 16. Platz in Frankfurt, jedoch stiegen die Leistung und das Selbstbewusstsein von Regatta zu Regatta, die technischen und physischen Fähigkeiten verbesserten sich zusehends.

Ziel für Krefeld war eine Platzierung unter den Top 12. Der Fokus lag auf dem Zeitfahren und dem Achtelfinale. Die Mannschaft ging konzentriert in das Zeitfahren mit den starken Teams aus Minden, Berlin und den Vereinskameradinnen des Alsterachters. Es wurde die neuntschnellste Zeit errudert und damit eine hervorragende Ausgangsposition für das Achtelfinale. Dort traf der HANSA-Sprinter auf die Damen des DRC Hannover und des Kaffeemacher Achters aus Dresden. Für eine Platzierung unter den Top 12  musste mindestens ein Team hinter sich gelassen werden. Die Sprinterinnen sind sehr gut vom Start weggekommen und konnten den DRC relativ schnell hinter sich lassen. Der Kaffeemacher Achter fuhr auf gleicher Höhe und mal schob sich das eine, mal das andere Boot vor. Der Endspurt der Hamburgerinnen setzte die entscheidenden Kräfte frei und der HANSA-Sprinter schob sich vor dem Boot aus Dresden ins Ziel. Sieg im Achtelfinale und damit auf jeden Fall eine Platzierung unter den Top 8!

Im Viertelfinale gegen den Alsterachter und die Bonner Rheinperlen war trotz eines guten Rennens der Abstand zu den Spitzenteams deutlich. Das Halbfinale gegen den Bremen erleben!-Achter war hingegen knapp und beide Boote lagen lange Zeit gleich auf. Die Bremerinnen schoben sich mit 0,5 Sekunden Vorsprung ins Ziel. Im Finale ging es dann gegen den Melitta Achter Minden. Der HANSA-Sprinter mobilisierte nach diesem heißen Renntag die letzten Kräfte für das Finale und kämpfte um den 7. Platz, jedoch hatten die Mindenerinnen den längeren Atem und entschieden das Rennen für sich.

Alles in allem ist der HANSA-Sprinter äußerst zufrieden mit Platz 8, der besten Leistung der Ruder-Bundesliga 2011, und freut sich sehr über den gelungenen Saisonabschluss.

Teamname:
Alsterachter Hamburg

Lizenznehmer:
Rudergesellschaft HANSA e.V.

Homepage:
www.alsterachter.de

Trainingsgewässer:
Außenalster

Sophie Borchert

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter