Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Rudern Meistertitel der Großboote ausgerudert - Deutschland-Achter siegt

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Rudern

Meistertitel der Großboote ausgerudert - Deutschland-Achter siegt

pixelio_rainer_sturm   Auf dem 98. Deutschen Meisterschaftsrudern werden am heutigen Sonntag in Brandenburg auf dem Beetzsee die Meistertitel in den Mittel- und Großbooten ausgefahren. Der Deutschland-Achter eröffnete im ersten Finalrennen des Tages die Meisterschaft mit dem Sieg im Männer-Achter. Doch die Athleten von Trainer Ralf Holtmeyer mussten gegen die U23-Auswahl hart kämpfen, die sich auf den ersten Metern viel vorgenommen hatte. Ab der Streckenhälfte jedoch spielten Gregor Hauffe (Leverkusen), Andreas Kuffner (Berlin), Eric Johannesen (Hamburg), Florian Mennigen (Ratzeburg), Richard Schmidt (Trier), Lukas Müller (Düsseldorf), Toni Seifert (Leverkusen), Kristof Wilke (Radolfzell) und Steuermann Martin Sauer (Berlin) ihre Routine aus.

Im Frauenachter konnte die Renngemeinschaft Wanne-Eickel-Herten/ Heilbronn/ Hanau/ Essen/ Hannover/ Dresden/ Rostock/ Kappeln souverän den Sieg errudern. Das Auswahlboot mit Nadine Schmutzler, Katrin Reinert, Lisa Kemmerer, Ronja Schütte, Kathrin Thiem, Anika Kniest, Ulrike Sennewald, Nadja Drygalla und Steuerfrau Laura Schwensen wird sich erst auf dem Weltcup in Hamburg dem internationalen Feld stellen.

Auch im Männer-Doppelvierer siegte das Auswahlboot mit Karl Schulze (Dresden), Philipp Wende (Wurzen), Lauritz Schoof (Rendsburg) und Tim Grohmann (Dresden) sehr verdient vor den Verfolgern aus Berlin/ Potsdam/ Koblenz/ Celle und Leverkusen/ Dresden/ Potsdam/ Berlin. Im Frauen-Doppelvierer konnte sich das favorisierte Boot mit den ersten vier platzierten Ruderinnen aus dem gestrigen Frauen-Einer durchsetzen. Es siegten Britta Oppelt (Berlin), Julia Richter (Berlin), Carina Bär (Heilbronn) und Stefanie Schiller (Potsdam).

Im Leichtgewichts-Männer-Achter siegte die Renngemeinschaft Saarbrücken/ Hamburg/ Berlin/ Treis-Karden mit Oberhausen/ Borchardt/ Schömann-Finck/ Schömann-Finck/ Wichert/ Seibt/ Kühner/ Kühner deutlich vor den Verfolgern. Der Leichtgewichts-Männer-Doppelvierer wurde durch die Renngemeinschaft Mainz/ Berlin/ Karlstadt/ Frankfurt deutlich mit den Ruderern Wieler/ Koch/ Schützeberg und Hochbruck gewonnen. Der Leichtgewichts-Frauen-Doppelvierer war eine sichere Beute für das Boot aus Frankfurt/ Rostock/ Hameln mit Hein/ Thoma/ Pieroth und Wessel.

Die Rennen der Mittelboote folgen heute nachmittag. Weitere Informationen, Ergebnisse und Interviews finden Sie auf www.rudern.de

 

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter