Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Rudern Mit Yoga aus der Abstiegszone?

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Rudern

Mit Yoga aus der Abstiegszone?

36733_R_K_B_by_Dietmar_Meinert_pixelioBei der nördlichsten Etappe der flyeralarm Ruder-Bundesliga am kommenden Wochenende in Hamburg will das Team vom RuhrImPuls den zarten Aufwärtstrend von Hannover stabilisieren.

Alle verletzten und urlaubenden Ruderinnen sind wieder an Bord, sodass die Crew aus Duisburg und Oberhausen im hohen Norden aus den Vollen schöpfen kann.
Auf der 280m kurzen Strecke werden die Rennen noch schneller und knapper.

„In Hamburg gilt‘s, wir müssen alles in die Waagschale werfen was wir haben. Nur so kann es uns noch gelingen die „Abstiegszone“ zu verlassen“ formuliert Backborderin  Britta Gabriel die Vorgabe für die Rennen in der Hansestadt.

Im Zeitfahren wartet mit der überragenden Heimmannschaft vom Alsterachter direkt ein unschlagbarer Gegner. Das RuhrImPuls-Team hofft hier auf den Mitnahmeeffekt und damit eine möglichst günstige Platzierung für die Zwischenrunde. Das zusätzliche Rennen wird durch das Zweibahnensystem in der Alsterarena nötig, sodass es diesmal sechs statt fünf Rennen zu absolvieren gilt.

Zwar lastet der Druck des „Abstiegskandidaten“ auf den Liganeulingen, die nötige Lockerheit und Gelassenheit soll trotzdem nicht verloren gehen. Vielleicht hilft es da, dass das Schlagpärchen des RuhrImPuls seit Kurzem zum Yogakurs geht…

weitere Informationen online:

www.ruder-bundesliga.de        
www.ruhrimpuls.com

Henrike Dirks, Pressesprecherin RuhrImPuls

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter