Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Rudern Offlimits-8er stark in Hamburg

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Rudern

Offlimits-8er stark in Hamburg

507892_R_by_Guenter_Havlena_pixelio

Beim vierten Event der flyeralarm Ruder-Bundesliga in Hamburg errudert der Offlimits-8er einen starken sechsten Platz.

Eigentlich fing das Wochenende mal wieder nicht so gut an. Eine erneute Autopanne ließ die Sportlerinnen sechs Stunden später als gewollt in Hamburg eintreffen. Doch damit nicht genug. Nachdem sie sich zu später Stunde in das Hotel einquartiert hatten, wurden sie ein einige Zeit später vom schrillen Leuten des Feueralarms geweckt. So stand man eine Stunde lang im Schlafanzug im strömenden Regen unter Hamburgs freiem Himmel. Glücklicherweise stellte sich der Alarm als Fehlalarm heraus und die Frauen aus Offenbach und Ludwigshafen kamen doch noch zu ihrem wohlverdienten Schlaf, wenn dieser auch kürzer war als gehofft.

Doch am nächsten Tag war das Ganze vergessen und die Mannschaft konzentrierte sich voll und ganz auf ihre Rennen. Das Zeitfahren begann etwas holprig, da die Startanlage nicht funktionierte und das Kommando vom Starter schlecht zu verstehen war. Doch nach ein paar Schlägen fing sich der Achter wieder und erruderte somit die sechst schnellste Zeit.

Damit war klar, dass der dazugekommene Zwischenlauf übersprungen werden konnte.

Da von Anfang an im zweier Modus gestartet wurde, musste der Offlimits-8er das kommende Achtelfinale entweder gewinnen oder die drittschnellste Zeit unter den Zweitplatzierten erreichen um weiter um die Plätze eins bis acht mitfahren zu können.

Der Gegner aus Heidelberg war knapp schneller, aber die Zeit reichte um weiter vorne mit dabei zu bleiben.

Im Viertelfinale stieß man auf die Reinperlen Bonner RG. In einem spannenden Rennen versuchte der Achter aus Offenbach den Bonnern davonzufahren, doch diese hatten den Bugball vorne. Somit kamen nun die Ränge fünf bis acht in Frage.

„Wir waren schon zweimal achter und wollten uns diesmal unbedingt besser platzieren“, so Schlagfrau Lisa Mohr. Dazu musste das darauffolgenden Viertelfinale gegen Bremen erleben gewonnen werden. Dies gelang Team aus Offenbach und Ludwigshafen auch. Am Start setzten sie sich klar vor ihre Gegner hielten den Abstand über die 280 Meter.

Im Finale um Platz fünf und sechs traf man wieder auf Heidelberg. Hier wurden zum letzten Mal für den Renntag alle Kräfte mobilisiert, schließlich geht es auch um Punkte für die Tabelle. Doch trotz aller Bemühungen war Heidelberg erneut eine knappe Sekunde schneller.

Mit dem sechsten Platz zeigt sich die Mannschaft sehr zufrieden, da man auch in der Tabelle wieder auf den fünften Rang gerutscht ist. Jetzt gilt es diesen beim Abschlussevent in Krefeld am kommenden Wochenende zu verteidigen.
Der Offlimits-8er kann es kaum erwarten!

Teamname:
OFF-Limits

Lizenznehmer:
Offenbacher RG Undine

Kooperationspartner:
Ludwigshafener RV

Homepage:
www.offlimits-8er.de

Tanja Kaehler

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter