Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Rudern Reingesetzt und Losgestickert: Sieg für den BRC in Hannover

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Rudern

Reingesetzt und Losgestickert: Sieg für den BRC in Hannover

248033_R_K_B_by_Albrecht_E_Arnold_pixelioAm vergangenen Wochenende machte die Ruder-Bundesliga in Hannover Station. Der dritte Lauf der Saison fand auf dem Maschsee statt. Am Ende des Renntages stand der BRCHauptstadtachter bereits zum zweiten Mal ganz oben auf dem Treppchen und konnte den Pokal für den Tagessieg in Empfang nehmen.

Bereits beim Zeitrennen konnte die Mannschaft mit einem noch nicht optimalen, aber dennoch souveränen Rennen und mit Platz zwei im Ranking mit dem nötigen Selbstvertrauen in die KORunde gehen. Nach einem Sieg im Achtelfinale musste das Berliner Team gegen den Mitfavoriten um den Aufstieg und befreundeten Achter aus Rüdersdorf antreten. Für zusätzliche Brisanz dieses Rennens sorgte der Hannoversche RC, welcher sich auf seiner Hausstrecke erwartet stark präsentierte. Nach einem knappen und - den Regatta-Motorbooten sei Dank - wellenreichen
Rennen konnte sich das Berliner Boot vor Hannover für die Runde der besten vier qualifizieren. Das Boot aus Rüdersdorf belegte Platz 3 und konnte nun in der Tageswertung maximal noch Fünfter werden.

In den Halbfinals standen nunmehr Berlin, Hannover, Hameln und Pirna, wovon letzteres Team nach einem zweiten Platz im Viertelfinale hinter Hameln der Halbfinalgegner für den BRC war. Nach dem Sieg in Frankfurt und dem 3. Platz in Münster zählt diese Mannschaft eindeutig zu den stärksten im Feld der zweiten Bundesliga.

Das BRC-Team um Schlagmann Marcel Vollgold steigerte seine Leistung jedoch weiter und konnte so mit einer Luftkastenlänge vor Pirna in das Finale einziehen.

Ein besonderes Highlight bot eine kleine Gruppe von Clubmitgliedern, welche sich mit einer BRCFlagge bewaffnet auf einem Tretboot wagten und das Team lautstark zum Sieg schrien. „Für alle Teammitglieder war es ein echter Gänsehautmoment, als wir diese Aktion gesehen haben und wir möchten uns auf diesem Wege noch mal ganz herzlich für dieses Engagement bedanken“, erklärt Teamleiter Scholz sichtlich zufrieden.

Im mit Spannung erwarteten Finale um den Tagessieg konnte Hameln dann ebenfalls bezwungen werden. Insgesamt barg der Renntag in Hannover einige Überraschungen und der Kampf um die begehrten Aufstiegsplätze in das Oberhaus der Liga dürfte neu entbrannt sein. Denn nach einem 4.Platz für Pirna und einem 5. Platz für Rüdersdorf sind die Verfolger aus Hannover und Hameln wieder näher an die Spitze gerückt. Mit 8 Punkten Vorsprung auf Platz vier kann die Mannschaft
des Hauptstadtachters vom Berliner Ruder-Club allerdings gespannt auf die nächsten Aufgaben in Hamburg und Krefeld schauen.

Die BRC-Mannschaft in Münster: Julian Ahlhoff, Tim Bartels, Tim Bartels, Olaf Beckmann, Martin Eiermann, Torsten Gerlach, Lars Lübbert, Philipp Matthes, Arne Maury, Patrick Scholz, Jörg Schulze, Dirk Thiele, Marcel Vollgold.

Berliner Ruder-Club

Homepage:
www.hauptstadtachter.de

Martin Eiermann

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter