Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Rudern Rheinperlen sichern sich weitere Top Platzierung in Hannover!

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Rudern

Rheinperlen sichern sich weitere Top Platzierung in Hannover!

312182_R_by_wrw_pixelioBeim dritten Renntag der flyeralarm Ruder-Bundesliga erkämpfte sich das Team aus Bonn und Hürth nach spannenden Rennen einen souveränen vierten Platz.

Fast ein bisschen enttäuscht legten die Mädels aus Bonn am Samstag nach knapp verlorenem kleinem Finale gegen den Wannseeexpress am Steg des Ruderclubs Hannover an. „ Wir lagen zu Beginn sogar vorne aber einige technische Fehler haben uns am Ende leider die paar Hundertstel und somit den dritten Platz gekostet“ so Teammitglied Nina Becker. Dabei verlief der Renntag bis dahin wie erhofft.

Schon im Zeitfahren gegen Düsseldorf und Minden konnten die Bonnerinnen, dieses Mal mit Verstärkung von Nicole Zimmermenn mit dritt schnellster Zeit zufrieden in die nächste Runde gehen. Auch im Achtelfinale, in welchem erneut Düsseldorf und Minden mit an den Start gingen, zeigte sich die Mannschaft selbstbewusst: „ Da wir unsere Gegner aus dem Zeitfahren schon ganz gut einschätzen konnten, sind wir mit gutem Gefühl ins Rennen gegangen und haben uns nicht aus der Ruhe bringen lassen“ erklärte Wiebke Offermann nach dem Sieg.
Spannung pur im Viertelfinale Ganz anders sah es mit der Gelassenheit im Viertelfinale gegen den Crefelder RC und Heidelberg aus. Nach geringem Vorsprung für die Bonner im Zeitfahren, waren sich die Rheinperlen bewusst, dass es mit dem Heidelberger Leben Achter eine harte Nuss zu knacken galt und wieder wurde die Entscheidung knapp. 20 cm hinter Krefeld kämpfte sich Bonn mit einem Hundertstel Vorsprung auf Heidelberg auf Platz zwei und sicherte sich somit den Einzug ins Halbfinale.

Hier wurde die Hoffnung jedoch ein wenig getrübt. Starker Regen, Wellen und Verzögerungen am Start erschwerten die benötigte Konzentration für das Rennen gegen den Ligachampion Hamburg zu halten. „Das Rennen war insgesamt sehr unsauber und unkonzentriert. Wir haben unseren Rhythmus von Anfang an nicht gefunden. Ich weiß, dass wir es normalerweise besser können“ resümierte Sabrina Schoeps etwas enttäuscht nach dem verlorenen Rennen. Auch im anschließenden kleinen Finale um Platz drei reichte es gegen den erneut starken Wannsee Express aus Berlin nicht und die Rheinperlen mussten sich mit Platz vier zufrieden geben.

Trainer Dominik Graaf lobte seine Mannschaft jedoch und zeigte sich zufrieden mit der erreichten Leistung: „ Die Mädels sind sehr sicher in diesen Renntag gestartet und haben gezeigt was in ihnen steckt. Ich denke, dass die Mannschaft genug Ehrgeiz und Willen hat, in Hamburg wieder auf dem Treppchen zu stehen“ Ob auf dem Treppchen oder nicht, die Rheinperlen hatten einen ereignisreichen Renntag und konnten ihren vierten Platz mit gewonnener Ananas und toller Party im Anschluss ordentlich feiern.

Bonner Ruder-Gesellschaft e.V.

Kooperationspartner:
Hürther Rudergesellschaft

Homepage:
www.bonnerrg.de

Kathrin Hof

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter