Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Rudern Ruder-Bundesliga - Etablierung in der Spitzengruppe angepeilt

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Rudern

Ruder-Bundesliga - Etablierung in der Spitzengruppe angepeilt

Christian Reckzügel Nach vierwöchiger Pause geht die flyeralarm Ruder-Bundesliga mit ihrer 3. Saisonetappe auf das Bergfest zu.  

Wenn das Maschseefest  in der niedersächsischen Landeshauptstadt Ende Juli bis Mitte August seine Pforten öffnet, dann rückt die flyeralarm Ruder-Bundesliga (RBL) erneut in den Mittelpunkt des Spektakels und bietet Spitzensport auf höchstem Niveau im Herzen Hannovers.

Am zweiten Festwochenende des dreiwöchigen und somit größten Seefestes Norddeutschlands, das jährlich im Sommer an den Uferpromenaden rund um den hannoverschen Stadtsee stattfindet, feiert die RBL mit ihrer dritten von fünf Veranstaltungen in 2011 „Bergfest“.

Sprintteam Mülheim will weiter Angreifen

Zu den 50 schnellsten Sprintachtern Deutschlands zählt natürlich auch das Großboot aus Mülheim an der Ruhr. Die Besatzung des „Gut.Achters“ hatte auf der vorherigen Etappe in Münster seinen dritten Tabellenplatz in der ersten Bundesliga verteidigen können und den Vorsprung auf den viertplatzierten Baden8er aus Karlsruhe auf komfortable 6 Punkte ausbauen können. Der Leitfaden in Hannover wird es sein, diesen Vorsprung zu verteidigen und weiter auszubauen.

Aufmischung der Spitzengruppe

Aber damit nicht genug: Ziel muss es sein den Anschluss an die Topmannschaften aus Krefeld und Münster nicht zu verlieren und eventuell einen von beiden am Ende des Regattatages zu Schlagen. Dass dies in greifbarer Nähe liegt, zeigen die Tagesbestzeiten vom vergangenen Renntag: Mit 53,11 Sekunden gelang es den Sprintexperten von der Ruhr die Tagesbestzeit aller Ligen zu fahren, außerdem liegen 2 weitere Zeiten der Mülheimer in der Top10 der Tagesbestzeiten.

Verzicht auf Stammkräfte

In personeller Hinsicht muss das Team in Hannover auf zwei Stammkräfte verzichten. Steuermann Lennert Schmitz sowie Bugmann Kristian Schneider stehen an diesem Wochenende nicht zur Verfügung. Schneider ist enttäuscht: „Ich würde in Hannover wirklich gerne für Mülheim starten, leider habe ich die Prüfungsphase in der Uni vor der Brust.“ Für Kristian Schneider übernimmt Altmeister Peter Kiefer einen der begehrten Rollsitze im „Gut.Achter“, das Kommando an den Seilen übernimmt das jüngste Teammitglied, Steuerfrau Ricarda Josten. Beide feiern ihre Premiere im Ligabetrieb und fiebern ihrem Einsatz entgegen.
Erstmalig sitzen in dieser Saison somit auch die Brüder Martin `Mäx´ Kiefer und Peter Kiefer auf einer Bundesligaregatta in einem Boot. Der übrige Kader bleibt im Vergleich zu Münster unverändert.

In Hannover wird das Sprintteam Mülheim mit folgendem Kader anreisen: Martin Tschäge, Andre Warm, Martin Kiefer, Mathias Schneider, Jonas Weimann, Jakob Schleu, Peter Kiefer, Christian Reckzügel, Henrik Habermann, Matthias Borghorst, Christian Reckzeh sowie Steuerfrau Ricarda Josten.

Kontakt:
Christian Reckzügel        
0160/91556670

www.bundesligaachter.de
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.ruder-bundesliga.de

 

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter