Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Rudern Ruderer aufgepasst: Reißt Euch am Riemen und erhöht Eure Schlagzahl!

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Rudern

Ruderer aufgepasst: Reißt Euch am Riemen und erhöht Eure Schlagzahl!

pixelio_anne“Red Bull Ready to Row” am 2. Juni 2011 in der MainArena Frankfurt • Erste Ruder-Sprint-Staffel der Welt • Online-Anmeldung ab sofort bis 22. Mai

München, 7. April 2011 – Schlagkraft, Schlitzohrigkeit, Schichtwechsel: Rudern 2.0 – das kann man bei „Red Bull Ready to Row“ am 2. Juni in der MainArena Frankfurt erwarten. Bei der ersten Ruder-Sprint-Staffel der Welt mit allen vier Bootsklassen (Einer, Zweier, Vierer und Achter) sind Muskelkraft inklusive taktische Finesse gefragt. Gesucht werden 50 Teams, die bei der Weltpremiere ordentlich Wellen schlagen wollen. Dabei ist die 1,3 Kilometer lange Strecke mit jeder Bootsklasse einmal zu absolvieren – Staffelwechsel inklusive. Vom Olympiasieger bis zum Freizeitsportler – mitmachen kann jeder. Einzige Voraussetzung: Man muss sich als Achter-Team anme lden und wettkampftaugliche Boote mitbringen. Sich ordentlich am Riemen reißen lohnt sich, geht das Sieger-Team doch als erster Champion von „Red Bull Ready to Row“ in die Analen ein. Anmeldung ab sofort und bis zum 22. Mai unter www.redbull.de/redbullreadytorow.

Rudern mit einer neuen Schlagzahl – das verspricht „Red Bull Ready to Row“ am 2. Juni in Frankfurt. Vor mehr als zehntausend Zuschauern fanden 1882 an gleicher Stelle die ersten Deutschen Meisterschaften im Rudern statt. 129 Jahre später wird der Main erneut schäumen, wenn 50 Staffeln ihre Schlagzahl bis ans Limit treiben und zur Siegesfahrt ansetzen. Neben dicken Oberarmen ist vor der Frankfurter Skyline auch der Geist gefordert. Dem Qualifying – einem Einzelzeitfahren aller Teams im Achter über vier Kilometer (12 bis 14 Uhr) – folgen die Halbfinalläufe (Start 17 Uhr) für die sich die besten acht Teams qualifizieren. Ab dann geht es im Staffelmodus über den Main: Direkte Duelle zwischen jeweils vier Teams in allen vier Bootklassen entscheiden hier um den Einzug ins Finale, in dem es dann nicht nur um den ersten Sieg bei „Red Bull Ready to Row“, sondern auch um ein verlockendes Preisgeld geht. Bei den Staffelwettbewerben ist die 1,3 Kilometer lange Strecke zwischen „Holbeinsteg“ (Start und Ziel) und „Alte Brücke“ mit jeder Bootsklasse einmal zu absolvieren. Der Wechsel erfolgt über das Umsteigen in ein anderes Boot auf Schwimmpontons. Jedes Team kann sich eine eigene Taktik zurechtlegen und entscheiden, in welcher Reihenfolge die Boote ins Wasser gelassen werden. Besonders spannend: Ein Teammitglied muss bei allen vier Bootsklassen mit von der Partie sein und sich über die komplette Distanz am Riemen reißen.

Siegfried Kaidel, Vorsitzender des Deutschen Ruderverbandes: „Red Bull bereichert damit die traditionsreiche Sportart Rudern. Die gesamte Dramatik des Rudersports, alle Bootsklassen, Einer, Zweier, Vierer mit und Achter, in einer Staffel – das gab es noch nie. ‚Red Bull Ready to Row’ schenkt unserem Sport ein neues Highlight. Zusammen mit der ‚flyeralarm Ruder-Bundesliga’, die zwei Tage später an gleicher Stelle die besten 44 Achter Deutschlands an den Main führt, ist dies eine herausragende Möglichkeit, für unsere Sportart mitten im Herzen Frankfurts Werbung zu machen. Man kann dem Frankfurter Regattaverein nur gratulieren, dass dieses Event in das viertägige Ruderfest integriert wird.“

Und Ihr könnt mit vom Steg ablegen: Die Anmeldung zu „Red Bull Ready to Row“ unter www.redbull.de/redbullreadytorow läuft ab sofort bis zum 22. Mai. Ein Team besteht jeweils aus acht schlagkräftigen Ruderern und zwei Helfern, die Anzahl der Teams ist auf 50 begrenzt.

www.redbullcontentpool.com

Red Bull Deutschland GmbH: Barbara Platzer

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter