Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Rudern Wannsee-Express bereit für die Binnenalster

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Rudern

Wannsee-Express bereit für die Binnenalster

241004_R_K_by_Benno_Buschmann_pixelio Die flyeralarm-RBL-Saison 2011 neigt sich dem Ende zu. Nach den Renntagen in Frankfurt am Main, Münster und Hannover macht die flyeralarm Ruder-Bundesliga (RBL) an den beiden kommenden Wochenenden noch in Hamburg und Krefeld Station, bevor alle Tabellenpunkte verteilt sind und die neuen Ligachampions der 1. Frauenliga und der 1. und 2. Männerliga feststehen.

Wannsee-Express in Hamburg mit hochdekorierten Neuzugängen am Start

Auch der Wannsee-Express,  bestehend aus den Damen des Mainzer Rudervereins und des Ruderklub am Wannsee, ist fest entschlossen, auf den beiden letzten Renntagen noch einmal so viele Punkte wie möglich auf seinem Punktekonto zu verbuchen. In Vorbereitung darauf trafen sich die Mädels von Wannsee und Rhein am vergangenen Wochenende zum gemeinsamen Achtertraining in Berlin. Erstmalig in der Historie des Teams aus der Hauptstadt konnten sogar alle Einheiten in der Originalbesetzung des kommenden Renntages gerudert werden. Das ist besonders erfreulich, da so auch die beiden Mainzer RBL-Neuzugänge Lea-Katlen Kühne und Clara Karches, die sich an beiden verbleibenden Renntagen für den Wannsee-Express in die Riemen legen werden, gut in die Mannschaft integriert werden konnten. Die frisch gebackenen U23-Weltmeisterinnen im Vierer ohne ersetzen Anna Kluchert (RaW) und Barbara Karches (MRV), die beruflich verhindert sind bzw. sich im Training für die Europäischen Hochschulmeisterschaften Anfang September in Moskau befinden. „Wir freuen uns über den frischen Wind, den Lea und Clara in die Mannschaft bringen, und sind sehr froh, sie für die beiden letzten Renntage gewonnen zu haben. “, so Team-Captain Sybille Exner (RaW).

Vorbereitung auf dem Wannsee zum Angriff auf neue Medaillen

Der Schwerpunkt lag bei den Trainingsausfahrten auf dem Berliner Wannsee am Wochenende vor allem auf den Startschlägen, da die Strecke auf der Hamburger Binnenalster mit nicht einmal 300m außergewöhnlich kurz ist. Da muss jeder Schlag stimmen. Unter der Obhut von RaW- Vereinstrainer Vladimir „Vuke“ Vukelic  wurde intensiv an der Zusammenarbeit und der Spritzigkeit gearbeitet. Mit Sybille Ellermann, eigentlich Schlagfrau des Konkurrenten, dem  „Melitta-Achter“ aus Minden und Münster, war außerdem eine sprinterfahrene Steuerfrau mit an Bord, um das Team um Schlagfrau Berit Krüger (MRV) zu unterstützen. „Letztes Jahr waren wir nie so nah an der Goldmedaille wie auf der Binnenalster. Die kurze, publikumsnahe Strecke in Hamburg liegt uns einfach.“, erinnert sich Stammruderin Christiane Dürsch (MRV). Auch dieses Jahr darf man sich also bei den Frauen des Wannsee-Express auf einiges gefasst machen.

Weitere Informationen über die Frauen des Wannsee-Express können auf der Facebook-Teamseite http://www.facebook.com/pages/Wannsee-Express/124816180871841?sk=info und auf  dem Blog des Achters http://wannsee-express.blogspot.com/ nachgelesen werden.


Ruderklub am Wannsee e.V.
wannsee-express.blogspot.com

Ricarda Exner

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter