Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Rudern Wannsee-Express will versöhnlichen Abschluss in Krefeld

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Rudern

Wannsee-Express will versöhnlichen Abschluss in Krefeld

241004_R_K_by_Benno_Buschmann_pixelioDer letzte Renntag der flyeralarm Ruder-Bundesliga (RBL) steht vor der Tür. In Krefeld wird am kommenden Samstag der Liga-Champion in der 1. Frauen- und Männer-Liga gekürt. Auch der Wannsee-Express mit Ruderinnen des Mainzer Ruder-Vereins und des Ruderklubs am Wannsee will noch ein paar Punkte zum Saisonabschluss sammeln.

SaisSaison 2011 – bisher eine Berg-  und Talfahrt für den Wannsee-Express

Nach der erfolgreichen Saison 2010, als sich die Frauen um Team-Captain Sybille Exner an jedem der sechs Renntage über eine Medaille freuen konnten und am Saisonende den 3. Platz in der Gesamtwertung erkämpft hatten, läuft es in dieser Saison bisher nicht ganz so rund. Dass der Wannsee-Express in der Lage ist, ganz nach vorne zu fahren, hat er beim 3. Renntag in Hannover unter Beweis gestellt. Dort schaffte das Team aus Mainz und Berlin mit einem dritten Platz erstmals in der Saison 2011 den Sprung auf das Podest.  „Auf den Renntagen in Frankfurt und Hannover konnten wir zeigen, was wir drauf haben, leider waren wir in Münster zu wenig Mädels in unserem Kader und konnten vorher die Besetzung nicht ausprobieren. Der 12. Platz war sehr enttäuschend, aber warum der Wurm auch in Hamburg drin war, das wissen wir auch nicht.“, so Sybille Exner.

Am vergangenen Wochenende startete der Wannsee-Express beim 4. Renntag auf der Binnenalster in Hamburg. Mit an Bord diesmal die beiden U23-Weltemeisterinnen aus Mainz, Lea-Katlen Kühne und Clara Karches. Doch obwohl die Mannschaft motiviert an den Start ging und das Rennen zwar nicht optimal, aber doch ganz gut lief, stand am Ende nur ein 9. Platz auf der Rangliste des Zeitfahrens. „Irgendwie hat uns das aus dem Konzept gebracht, damit hatten wir nicht gerechnet und haben uns dann doch mehr als gedacht aus dem Rhythmus bringen lassen.“, so Co-Schlagfrau Ricarda Exner.

Der letzte Renntag der Saison – vielleicht auch der letzte Renntag des Wannsee-Express?

Doch wenn jetzt am Wochenende zum letzten Mal die Ampel für den Wannsee-Express von rot auf grün springt, dann wird Steuerfrau Nicola Petri ihre Frauen wieder ordentlich rannehmen. „Wir wollen die Saison mit guten Rennen beenden. Wir werden sehen, welcher Platz dann am Ende herauskommt. Auf jeden Fall werden wir die Regatta noch mal gemeinsam genießen, denn noch ist nicht klar, ob wir in der Saison 2012 antreten.“, freut sich Petri auf die letzten fünf Rennen der Saison 2011.
Dafür wird auch eine lang vermisste Stammruderin des Achters wieder einsteigen. Mareike Helmers wird am letzten Renntag wieder bei den Achtermädels an Bord sein. „Wir freuen uns auf Krefeld, werden unser Bestes geben und freuen uns, dass Mareike wieder bei uns im Boot sitzt. Da kann eigentlich nichts mehr schiefgehen.“, lacht Ricarda Exner.


Wer wird Liga-Champion?

Der letzte Renntag in der 1. Frauen-Ruder-Bundesliga verspricht noch einmal viel Spannung, da erst in Krefeld entschieden wird, wer Liga-Champion 2011 wird. Noch liegen die Damen vom Crefelder Ruder-Club mit einem Punkt in der Tabelle vorn. Der Alsterachter, die Frauenmannschaft aus Hamburg, kann jedoch mit einem Tagessieg die Tabellenwertung gewinnen und somit den dritten Titel in Folge perfekt machen. Es wird also noch einmal spannend, ob die Krefelderinnen ihren Heimvorteil nutzen können oder ob die Ruderinnen aus der Hansestadt ihre Bugspitze vorn haben werden.

Weitere Informationen über die Frauen des Wannsee-Express können auf der Facebook-Teamseite www.facebook.com/pages/Wannsee-Express/124816180871841 und auf  dem Blog des Achters wannsee-express.blogspot.com nachgelesen werden.

Ruderklub am Wannsee e.V.
wannsee-express.blogspot.com

Berit Krüger & Nicola Petri

 

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter