Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Schwimmen Der Kampf um Europas Krone im Schwimmsport entbrennt in Eindhoven

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Schwimmen

Der Kampf um Europas Krone im Schwimmsport entbrennt in Eindhoven

pixelio_bluemchen Kassel (dsv) Eindhoven wird vom 25. bis 28. November 2010 wieder der Mittelpunkt der europäischen Schwimmelite sein. Europas Top-Schwimmer treffen sich für ihre 14. Europameisterschaft auf der Kurzbahn im „Pieter van den Hoogenband Schwimmstadion“.

375 Athleten aus 35 Nationen haben ihre Teilnahme am Kampf um 34 Einzel- und vier Staffelsiege bekannt gegeben. Der diesjährige Gastgeber die Niederlande – erfolgreichste Nation bei den letzten Meisterschaften in Istanbul mit zehn Gold-, drei Silber- und einer Bronzemedaille – ist auch auf heimischem Boden einer der Favoriten.  

Die deutschen Schwimmer wollen im Kampf um die Medaillen ein großes Wort mitreden: „Alle EM-Starter sind durch hohe Normen gegangen. Das führte zu 15 Platzierungen unter den Top-Drei in Europa“ erwartet Bundestrainer Lange eine erfolgreiche Europameisterschaft. Vor Jahresfrist gewann das DSV-Team am Bosporus zwölf (5/3/4) Medaillen und belegte hinter den Niederlanden und Russland Rang drei im Medaillenspiegel.  

„Beste Medaillenaussichten haben die Deibler-Brüder Steffen und Markus, Doppel-Weltmeisterin Britta Steffen, Vereinskollegin Dorothea Brandt und Paul Biedermann“ ist sich Lange sicher.  

Der Hallenser will im „Peter van den Hoogenband Schwimmstadion“ seine Titel über 200 und 400 Meter Freistil verteidigen. Auf eine Revanche gegen einen seiner größten Konkurrenten, den französischen Youngstar Yannick Agnel, muss er allerdings noch bis zur WM in Dubai warten. Der Franzose hatte Biedermann in Budapest auf der langen Bahn über 400 Meter in die Schranken gewiesen, verlor aber das Duell über 200 Meter knapp gegen den Deutschen.  

Ebenfalls als Titelverteidiger reisen Caroline Ruhnau (SG Essen/100m Brust) und Jan Wolfgarten (SV Würzburg 05/1500m Freistil) nach Eindhoven.  

Für den Großteil des Teams ist Eindhoven der wichtigste Wettkampf zum Abschluss des ersten Trainingszyklus nach der Langbahn-EM in Budapest. Nur für einen kleinen Teil von ca. 10 Athleten wird die Kurzbahn-Weltmeisterschaft vom 15.-19. Dezember der Wettkampfhöhepunkt sein. „Die Ergebnisse beider Meisterschaften sind ein wichtiger Gradmesser auf dem Weg zur WM 2011 in Shanghai“ gewichtet der Direktor Leistungssport im DSV, Lutz Buschkow die Titelkämpfe.  

Seit Sonntag hat sich das komplette EM-Team im Schwimmzentrum  Essen-Rüttenscheid auf die EM vorbereitet. Heute reist die Mannschaft nach Eindhoven an, wo am Donnerstag (und Freitag) um 9:30 Uhr die ersten Vorläufe, um 17:00 Uhr die Finals beginnen. Am Samstag und Sonntag beginnen die Vorläufe um 9:00 Uhr, die Finals um 16:00 Uhr.

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter