Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Schwimmen Deutsche Kurzbahnmeisterschaften im Schwimmen

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Schwimmen

Deutsche Kurzbahnmeisterschaften im Schwimmen

pixelio_andrea_kusajda

Nationale Elite zu Gast in Wuppertaler Schwimmoper / Deibler-Brüder fünf Mal Spitze in Europa

Wuppertal (dsv) Die architektonisch einzigartige Wuppertaler Schwimmoper ist vom 11. bis 14. November 2010 Austragungsort der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften im Schwimmen. Dabei geht es für die nationale Elite nicht nur um Edelmetall, sondern auch um die begehrten Tickets für die Kurzbahn-Europameisterschaften in Eindhoven (25. bis 28. November 2010) und die Kurzbahn-Weltmeisterschaften in Dubai (15. bis 19. Dezember 2010).

Dass sich die deutschen Athleten im internationalen Vergleich derzeit nicht verstecken müssen, zeigt allein ein Blick auf die aktuellen Welt- und Europaranglisten auf der Kurzbahn. So stehen die Hamburger Brüder Steffen und Markus Deibler allein fünf Mal an der Spitze Europas. Der 23-jährige Steffen Deibler, derzeit vier Mal Platz eins in Europa, führt mit seinen 50,43 Sekunden über 100 m Schmetterling vom Weltcup in Tokio sogar die Weltrangliste an. Gleiches gilt für seinen drei Jahre jüngeren Bruder Markus über 100 m Lagen (52,17/Berlin).  

An die Spitze Europas schwamm sich Doppel-Weltmeister Paul Biedermann (Halle/Saale) mit seinen Siegen beim Weltcup in Berlin über 200 m Freistil (1:44,36 Minuten) und 400 m Freistil (3:42,31). Weitere Top-Ten-Plätze im Weltvergleich nehmen derzeit noch Britta Steffen, Dorothea Brandt (beide Berlin), Theresa Michalak (Halle/Saale), Jan Wolfgarten (Würzburg) und Benjamin Starke (Berlin) ein.

Allesamt werden auch in der Wuppertaler Schwimmoper auf Titel- und Ticketjagd gehen. Die Schwimmoper wurde am 22. Juni 1957 eröffnet, rund 50 Jahre später, im Mai 2007 geschlossen, für 16,6 Millionen Euro saniert und am 25. März 2010 wiedereröffnet. Die Schwimmoper verfügt über ein 25-m-Becken mit zehn Bahnen und bietet bei den nationalen Titelkämpfen 750 Zuschauern Platz auf den steilen, beeindruckenden Tribünen.

„In der besonderen Atmosphäre der Wuppertaler Schwimmoper werden die Aktiven die besten Bedingungen vorfinden“, ist sich Dr. Christa Thiel, Präsidentin des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), sicher. Kopf des lokalen Ausrichters SV Bayer Wuppertal ist Simone Osygus, 1991 in Athen Europameisterin über 50 m Freistil sowie 1992 in Barcelona und 1996 in Atlanta jeweils Bronzemedaillengewinnerin mit der 4x100-m-Freistilstaffel des DSV bei den Olympischen Spielen.

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter