Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Schwimmen FINA/ARENA Swimming World Cup Berlin 2011

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Schwimmen

FINA/ARENA Swimming World Cup Berlin 2011

pixelio_m_e Höhepunkt 100 m Schmetterling: Top Drei von Schanghai am Start / Neuauflage des WM-Duells Phelps gegen Cavic

Berlin/Kassel, 14. Oktober 2011. Superstar Michael Phelps ist zurück in Berlin, startet nach 2009 bereits zum zweiten Mal beim FINA/ARENA Swimming World Cup in der Hauptstadt (22./23. Oktober 2011). Eine Neuauflage des WM-Rennens von 2009, als Paul Biedermann (Halle/Saale) dem US-Amerikaner im Finale über 200 m Freistil auf den letzten 50 Metern auf und davon schwamm und in Weltkordzeit Gold holte, wird es in der Schwimm- und Sprunghalle am Europasportpark allerdings nicht geben. Der 26-Jährige aus Baltimore hat zwar für insgesamt fünf Strecken gemeldet, nicht aber über Freistil.

Packende Duelle sind aber dennoch vorprogrammiert. So treffen über 100 m Schmetterling die Top Drei der Weltmeisterschaften von Schanghai aufeinander: Titelträger Phelps, sein Vize Konrad Czerniak (Polen) und Tyler McGill (USA/Bronze). Doch damit nicht genug der Topstars über 100 m Schmetterling. Auch der Serbe Milorad Cavic hat gemeldet. Der 27-Jährige lieferte sich 2009 mit Phelps das wohl spannendste WM-Rennen in Rom. Erst mit dem letzten Armzug entschied der US-Amerikaner das Rennen für sich, schwamm in 49,82 Sekunden Welt-, Cavic in 49,95 Sekunden Europarekord. Ebenfalls am Start: der Australier Geoff Huegill, Bronzemedaillengewinner 2000 bei den Olympischen Spielen über diese Strecke, sowie der Hamburger Steffen Deibler, Weltrekordler über 50 m Schmetterling auf der Kurzbahn.

Auch bei seinen weiteren Starts erwartet Phelps kein Zuckerschlecken. Über 100 m Lagen trifft er unter anderem auf den Vize-Weltmeister auf der Kurzbahn, Markus Deibler (Hamburg), den WM-Vierten von Schanghai über 200 m Lagen, James Goddard (Großbritannien), sowie den Australier Kenneth To, Fünfter bei der Kurzbahn-WM 2010 in Dubai über 100 m Lagen. To und Goddard stehen dem 14-maligen Olympiasieger auch über 200 m Lagen gegenüber. Über 400 m Lagen wird sich Phelps allen voran den Angriffen des WM-Dritten von Shanghai über diese Strecke, Yuya Horihata (Japan), erwehren müssen. Strecke Nummer fünf im Programm von Phelps sind die 200 m Rücken.

Paul Biedermann wird trotz des Verzichts von Phelps auf die Freistilstrecken kein leichtes Spiel in der Halle haben, in der er vor zwei Jahren gleich zwei Weltrekorde aufstellte: über 200 m Freistil (1:39,37 Minuten) und 400 m Freistil (3:32,77). Sowohl über die 200- als auch über die 400-Meter-Distanz trifft der Doppel-Weltmeister von Rom auf den Franzosen Yannick Agnel. Der 19-Jährige gewann 2010 EM-Gold in Budapest über 400 m Freistil und verwies Biedermann mit 13 Hundertstelsekunden Vorsprung auf Rang zwei. Hinzu kommt über 200 m Freistil noch der Pole Pawel Korzeniowski. Der eigentliche Schmetterlingsspezialist belegte bei den Kurzbahn-Weltmeisterschaften in Dubai Platz sechs über 200 m Freistil, Biedermann wurde im gleichen Rennen Fünfter. Filippo Magnini (Italien), 2005 und 2007 Weltmeister über 100 m Freistil, rundet das Feld der Topstars über 200 m Freistil in Berlin ab.

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter