Interessantes

www.Teilestore.de
Home

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Schwimmen

Lurz und Maurer brennen auf Medaillen

pixelio_maria_lanznasterKassel (dsv) Nach den Kälterennen der Weltmeisterschaften in Roberval (Kanada), treten die Deutschen Freiwasserschwimmer am 1. August die Reise zur Europameisterschaft an den Balaton an. Nach einer ernüchternden WM-Bilanz von nur einer Goldmedaille durch Thomas Lurz über fünf Kilometer und Platz fünf von Angela Maurer über die doppelte Distanz brennen die Athleten von Trainer Stefan Lurz auf Wiedergutmachung. „Wir wollen natürlich besser abschneiden als bei der WM. Unser Ziel ist es mindestens drei Medaillen zu gewinnen und in der Teamwertung unter den Top drei zu landen. Ich bin auch positiv gestimmt, da schon von Anfang an die EM als sportlicher Höhepunkt ausgegeben war und die Sportler brennen darauf, ihr Können unter Beweis zu stellen“.

Der Würzburger Thomas Lurz geht als Titelverteidiger über zehn Kilometer und EM-Dritter über fünf Kilometer in Balatonfüred an den Start. Vereinskollege Jan Wolfgarten überraschte vor zwei Jahren bei der EM in Dubrovnik im Fünf-Kilometer-Jagdrennen mit Platz zwei. „Ich würde natürlich gerne meinen Titel über zehn Kiloemter verteidigen. Mein sechster Platz bei der WM in Roberval über diese Distanz war nicht zufriedenstellend. Aber nach meinem WM-Titelgewinn über die halbe Strecke bin ich wieder selbstbewusst und glaube fest daran bei der Vergabe der die Titel im Plattensee ein Wörtchen mitreden zu können.“

Bei den Frauen zählt Angela Maurer (Undine Mainz) zu den Medaillenaspiranten über zehn und 25 Kilometer. „Ich will nicht mit leeren Händen dastehen, nachdem es bei der WM nicht geklappt hat, brenne ich jetzt auf eine Medaille im Balaton“ so die Polizeikommissaranwärterin.  

Das DSV-Aufgebot am Balaton komplettieren Nadine Reichert und Ehemann Christian Reichert über fünf und zehn Kilometer sowie Andreas Waschburger

über (10 und 25 km) und Alexander Studzinski (25 km). Zudem hat sich Trainer Stefan Lurz eine taktische Finesse überlegt: „Wir haben Thomas aus

strategischen Gründen auch über 25 Kilometer gemeldet, ob er durchschwimmt, entscheiden wir live vor Ort. Aber ich denke schon, dass er auch bei seinem

Debüt auf dieser Strecke nicht nur einfach ´Mitschwimmen´ will“.

Im Teamwettkampf über fünf Kilometer muss sich das DSV-Trio Thomas Lurz, Jan Wolfgarten und Nadine Reichert vor allem den Angriffen der Italiener und Russen erwehren. Insgesamt sammelten die Deutschen Freiwasserschwimmer bei der letzten EM vom 9. bis 14. September 2008 in Dubrovnik (CRO) sieben (1/3/3) Medaillen.
DSV-Aufgebot für die EM vom 4.-8. August in Balatonfüred, HUN:

Thomas Lurz (SV Würzburg 05)                         5, 10, 25 km und 5 km Team
Jan Wolfgarten (SV Würzburg 05)                      5 km und 5 km Team
Christian Reichert (SC Wiesbaden)                    5 und 10 km
Andreas Waschburger (Saar Max Ritter)            10 und 25 km
Alexander Studzinski (SC Wiesbaden)               25 km
Angela Maurer (Undine Mainz)                           10 und 25 km   
Nadine Reichert (Rheinhessen Mainz)                5, 10km und 5 km Team


5km-Team-Event: Thomas Lurz, Jan Wolfgarten, Nadine Reichert


Trainer: Stefan Lurz (SV Würzburg 05) und Nikolai Evseev (Undine Mainz)

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter