Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Schwimmen Maurer verpasst WM-Medaille um eine Körperlänge

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Schwimmen

Maurer verpasst WM-Medaille um eine Körperlänge

pixelio_amilo Kassel (dsv) Die 34-jährige Angela Maurer vom SV Undine Mainz 08 e.V. erkämpfte sich zum Auftakt der 6. Weltmeisterschaft im Freiwasser-schwimmen im kanadischen Roberval über die olympische Zehn-Kilometer-Strecke den vierten Platz. In einem lange Zeit ausgeglichenen Rennen verpasste die Olympia-Vierte im Zielspurt eine WM-Medaille knapp um eine Körperlänge. Bei 18 Grad Wassertemperatur im „Lac Saint Jean“, 500 Kilometer nördlich von Montreal, feierten Martina Grimaldi und Giorgia Consiglio einen italienischen Doppelerfolg. Platz drei ging an die Chinesin Fang, nachdem die Australierin Melissa Gorman nachträglich disqualifiziert wurde.

„Es war ein harter Kampf heute, ich habe zwischenzeitlich sehr gefroren“ sagte die Mutter von Sohn Maxim erschöpft im Ziel. „Aber der Platz gibt mir Selbstvertrauen für die EM, worauf meine Vorbereitung ausgerichtet ist, von daher bin ich sehr zufrieden. Ich bin die WM mehr aus dem Training heraus geschwommen, als dritte Europäerin klappt es im Balaton vielleicht wieder mit einer Medaille.“ Angela Maurer hatte bei der EM vor vier Jahren Gold über zehn Kilometer im Plattensee gewonnen.

In einem Feld von 38 Starterinnen aus 23 Nationen landete die zweite DSV-Starterin, Nadine Reichert (EWR Rheinhessen Mainz) als 22. abgeschlagen im Feld.

Nach der Hälfte des Rennens lagen Maurer und Reichert inmitten der Hauptgruppe aussichtsreich im Rennen. Auf der letzten der vier Runden konnten sich Grimaldi, die US-Amerikanerin Eva Fabian und die Brasilianerin Okimoto vom Feld absetzen. 300 Meter vor dem Ziel bekamen Fabian und Okimoto die rote Karte und so war der Weg frei für die Italienerin Grimaldi, die sich mit 20 Metern Vorsprung den Weltmeistertitel sicherte. Die Plätze vier bis sechs wurden im Fotofinish ermittelt.

Am Sonntag treten die Männer über die gleiche Distanz in den Kampf um Medaillen und Meistertitel ein. Dabei gilt es für Thomas Lurz (Würzburg 05) seinen Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Als zweiter DSV-Starter will Christian Reichert (SC Wiesbaden) in die erweiterte Weltspitze vordringen.

Die Platzierungen 10 Kilometer der Frauen im Überblick:
1. Martina Grimaldi (ITA) 2:05:45.20 h
2. Giorgia Consiglio (ITA) 2:05:57.40 h
3. FANG Yanqiao (CHN) 2:05:59.10 h
4. Angela Maurer (GER) 2:05:59.20 h
5. CUNHA Ana Marcela (BRA) 2:05:59.70 h
22. Nadine Reichert (GER) 2:08:40.10 h

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter