Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Schwimmen Rekordversuch der SG Essen mit Altmeister Warnecke

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Schwimmen

Rekordversuch der SG Essen mit Altmeister Warnecke

rainersturm_pixelio

 

Die SG Essen wird im Anschluss an den letzten Wettkampf der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften am Sonntag, den 29. November 2009 gegen 17.00 Uhr im Alleingang einen Rekordversuch für Vereinsstaffeln über 4 x 50 m Brust der Männer starten. Dieser wird gehalten vom VFL Sindelfingen in 1:53,65 Minuten.

Neben dem WM-Vierten von Rom und Deutschen Rekordhalter über 50 Meter Brust, Hendrik Feldwehr verstärkt Altmeister Mark Warnecke das Quartett von der Ruhr. Erik Steinhagen und Troy Arnicke, Vierter der Junioren-EM über 50 Meter Brust, komplettieren die Staffel.

Warnecke sprintete 2005 in Montreal zu WM-Gold über 50 Meter Brust (27.63 Sekunden) und kürte sich mit damals 35 Jahren zum ältesten Weltmeister im Schwimmen. Nach einem Bänderriss im linken Knie hatte der praktizierende Orthopäde die Einladung von Vereinsboss Bernhard Gemlau bereits verworfen. Als er beim Weltcup in seinem „Lieblingsbad“ in Berlin „Rekordluft roch“ gab er Gemlau grünes Licht: Seit dem trainiert der 39-Jährige „drei Mal pro Woche im Wasser und zwei Mal an Land, jeweils eine knappe Stunde“. „Mein Fahrwerk wird schon halten“ ist sich Warnecke sicher.

High-Tech-Anzüge für´s Museum – Lurz und Meeuw spenden WM-Outfits

Am Sonntagnachmittag werden der achtfache Weltmeister im Freiwasserschwimmen, Thomas Lurz (Würzburg) und der WM-Zweite von Rom über 100 Meter Rücken, Helge Meeuw (Frankfurt) ihre Schwimmanzüge dem Deutschen Sport & Olympia Museum in Köln spenden. „Ich freue mich, den Besuchern des Museums Schwimmsport zum Anfassen bieten können. Die High-Tech-Anzüge haben einen wichtigen Anteil an meinen Medaillen geleistet“ ist sich Doppel-Weltmeister Thomas Lurz sicher. „Im Becken geht es um Hundertstelsekunden, da braucht man bestes Material und das wollen wir den Leuten zeigen“ freut sich Helge Meeuw  auf die Ausstellung. „Die High-Tech-Anzüge haben dem Schwimmsport seit 2008 eine nie da gewesene Rekordära beschert, sie sind ein Stück Schwimmgeschichte“. 

Wolfgang Lewitzki, Leiter der Sammlungen, nimmt die Anzüge und Utensilien der Athleten am Sonntag um 14:50 Uhr vor den Finalwettkämpfen der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Essen im Namen des Deutschen Sport & Olympia Museums entgegen.

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter