Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Segeln boot Düsseldorf 2010 – Die ganze Welt des Wassersports in 17 Messehallen!

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Segeln

boot Düsseldorf 2010 – Die ganze Welt des Wassersports in 17 Messehallen!

www.boot.de 1.568 Aussteller aus 55 Ländern in 17 Messehallen / Volles Programm mit internationalen Spitzensportlern / 360° Grad Wassersport erleben: Ein Motto ist Programm

360° Wassersport erleben: Mit 1.568 Ausstellern aus 55 Ländern an Bord startet am Samstag, 23. Januar 2010, die boot Düsseldorf. In 17 Messehallen wird auf 213.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche alles gezeigt, was Boots- und Wassersportlern Freude macht: kleine Boote, große Yachten, Tauch- und Angelsportausrüstungen, Surfsportbedarf, Bootsausrüstungen, maritime Dienstleistungen und die schönsten Destinationen für den nächsten Wassersporturlaub. 450 Werften, Importeure und Händler zeigen einen repräsentativen Querschnitt des Weltmarkts für Boote und Yachten und präsentieren die neuesten Trends. 1.700 Typen stehen bei der Messe zur Auswahl, vom Schlauchboot bis zur millionenschweren Luxusyacht.

Trotz sehr schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen erreicht die boot Düsseldorf 2010 ein Ergebnis, das über den Erwartungen liegt. Die Zahl der Aussteller unterschreitet die Zahl des Vorjahres im Endergebnis nur um 73 Beteiligungen. 89.500 Quadratmeter sind an Aussteller vermietet, knapp neun Prozent weniger als 2009.

675 Aussteller kommen aus dem Ausland und belegen fast die Hälfte der Ausstellungsfläche. Mit 152 Ausstellern am stärksten vertreten sind die Niederlande, gefolgt von Frankreich mit 60 Beteiligungen, Italien mit 59 Ausstellern, Österreich mit 38 und Großbritannien mit 34 Unternehmen.

Der Innen- und Sportminister des Landes NRW, Dr. Ingo Wolf, wird die boot morgen zusammen mit dem Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf, Dirk Elbers, und dem Präsidenten des Bundesverbandes Wassersportwirtschaft, Robert Marx, bei der offiziellen Auftaktfeier im Eingang Nord vor rund 500 Gästen aus Sport, Wassersportwirtschaft und Politik eröffnen.

Das Motto „360° Wassersport erleben“ ist bei der boot 2010 Programm. Mitmachen und Ausprobieren ist ausdrücklich erwünscht in Beach World und Tauchsport Center, in der Urlaubswelt oder im Treffpunkt für Sportfischer. Mit dem Wakeboard über das Wasser gleiten, sich im Stand-up-Paddling üben, Schnuppertauchen, Köder werfen oder sich mal in ein Kanu setzen und paddeln. Alles ist möglich!

Wie immer zu einer boot hat sich reichlich Prominenz aus der Wassersportszene angemeldet. In der Beach World sind an allen Tagen Fahrer des „Windsurfing Team Germany“ und Wakeboard-Stars aus dem Liquid Force Team zu Gast. Am Samstag, 23. Januar, 16.00 Uhr, treten in Halle 1 die beiden „Surfer des Jahres“ auf das Siegerpodium. Tausende Internet-User, die vom Surf-Magazin aufgefordert wurden, ihr Voting abzugeben, haben unter jeweils zehn nationalen und internationalen Surfern gewählt. Wer das Rennen gemacht hat? Schauen Sie am Samstag in der Halle 1 vorbei!

Im Tauchsport-Center in der Halle 3 verleiht der Schauspieler Hannes Jaenicke, bekannt für sein Engagement für Haie, in Kooperation mit sharkproject, am Samstag, 23. Januar, gegen 12.00 Uhr die Awards für die Freunde und Feinde der Haie. Mit Meisterehren überhäufte Apnoeisten sind Anna von Boetticher aus Berlin und Christian Redl aus Österreich, die über die Faszination des Freitauchens berichten.

Im Segel Center in der Halle 17 gibt sich die Elite des Segelsports die Klinke in die Hand. Allen voran Jochen Schümann. Der dreifache Olympiasieger und zweifache America’s-Cup-Gewinner hat zusammen mit dem französischen Syndikatschef Stéphane Kandler das deutsch-französische Team „ALL4ONE“ ins Leben gerufen. Neben Schümann, der als Sportdirektor und Skipper fungiert, werden die deutschen America’s Cup Segler Matti Paschen, Michael Müller und der Schweizer Christian Scherrer (AC Gewinner) live auf der Bühne im Segel Center zu sehen sein. Erster Auftritt für „ALL4ONE“ ist Samstag, 23. Januar 2010, 14.00 Uhr.

Natürlich darf der Shootingstar der Hochseesegler bei der größten Yacht- und Wassersportmesse der Welt nicht fehlen: Boris Herrmann. Er hat in diesem Jahr als erster Deutscher überhaupt zusammen mit seinem Crewkollegen Felix Oehme das Portimão Global Ocean Race rund um den Erdball gewonnen. Er steht vom 29. bis 31. Januar täglich auf der Bühne im Segel Center.

Der mehrfache Tornado Welt- und Europameister, Roland Gäbler, hat sein Kommen für das erste Messewochenende angekündigt.

Wer der Faszination des extremen Segelns Einhand über den Atlantik oder gar um die Welt erlegen ist kommt um diese Gäste im Segel Center nicht herum: Andreas Lindlahr, Norbert Maibaum und Henrik Masekowitz sind begeisterte und erfolgreiche Transat 6.50 Segler und haben sich alle drei der Herausforderung, dem Minitransat gestellt. Noch extremer wird es bei Norbert Sedlacek, Vendée Globe-Teilnehmer 2009.

Das Comeback des Jahres 2009 landete Amelie Lux. Die Silbermedaillengewinnerin im Surfen bei den Olympischen Spielen in Sydney 2000 meldete sich im Jahr 2009 eindrucksvoll in den Regattasurfsport zurück und wird den Besuchern des Segel Centers am Sonntag, 31. Januar, 13.30 Uhr, einen Einblick in ihre Planungen für das Jahr 2010 geben.

Lokales Highlight ist der Auftritt des Weltumseglers und Buchautors Klaus Hympendahl vom Düsseldorfer Yacht Club, der über sein Projekt Lapita-Voyage berichtet: Zusammen mit seiner Crew war er auf dem rund 6.000 km langen und 2.500 Jahre alten Migrationsweg der Polynesier unterwegs. Am Samstag, 23. Januar, 13.30 Uhr, berichtet er darüber.

Im Classic Forum ist der Weltumsegler und Abenteurer Burghard Pieske an allen Tagen mit seiner für den Film „Wicki und die starken Manner“ umgebauten „Wiking Saga“ vor Ort und wird von seinen jüngsten Abenteuern und Projekten berichten. Rollo Gebhard, der große alte Mann der Meere, stellt am Sonntag, 24. Januar 2010 um 14.30 Uhr sein neues Buch „Meine Südsee“ vor (Halle/Stand 11/F 41).

Das Wildwasser-Nationalmannschaft mit ihrem Weltmeister Stephan Stiefenhöfer liefert sich am Samstag, 23. Januar, 16.30 Uhr, auf dem Becken in der Urlaubswelt in Halle 13 Rennen über eine Umlenkrolle. Das Team des Deutschen Ruder-Achters stellt sich am Sonntag, 24. Januar, 17.00 Uhr, in der Wassersportarena in Halle 14 vor.

Die Sportstiftung Nordrhein-Westfalen ist mit vielen prominenten Sportlern am Freitag, 29. Januar, bei der boot vertreten. Joey Kelly, Ulrike Nasse-Meyfarth, Heide Ecker-Rosendahl, Steffi Nerius, Max Hoff und Henry Maske haben sich angekündigt (Halle/Stand 17/ B 41, 12.00 Uhr).

Der Volkssport Angeln steht im Mittelpunkt der Halle 12. Fachleute, Meister und Weltmeister stellen auf der Bühne neue Ruten, Rollen und Reviere vor, geben Tipps und verraten Tricks, wie große und kleine Fische zu ködern sind.

Insgesamt laden 14 Themen- und Erlebniswelten dazu ein, sich über den Freizeitspaß auf, am und unter Wasser zu informieren: Wassersport macht Spaß! Jeder kann ihn jederzeit und überall ausüben! Und bei der boot Düsseldorf kommt man auf den Geschmack! Sport- und Spielangebote zum Mitmachen, Wissenswertes und handfeste Informationen, Interviews mit Stars und Sternchen aus den Szenen: Das alles bieten die boot-Erlebniswelten in toller Atmosphäre.

Ankerplatz für die großen Schiffe ist bei der boot 2010 die Halle 6. 50 Yachten laden zum Träumen ein, darunter die größte Motoryacht, die „Elegance 122 RPH’, gut 37 Meter lang und eine Weltpremiere. Die größte Segelyacht kommt aus Italien, heißt Solaris One 60‘ (18,97m) und macht in Halle 16 fest.

Den Bootsspaß für Leute mit kleinerem Geldbeutel gibt es vor allem in der Motorboothallen 9 und 10 sowie in der Halle 17, wo 29 Klassenvereinigungen zum Kennenlernen des Segelsports einladen. Kanus, Kajaks und touristische Angebote rund um den attraktiven Kanusport haben ihre Heimat in der World of Paddling in Halle 13.

Ganz der Unterwasserwelt gehört die Diving Show boot Düsseldorf. Europas größte Verbraucherschau für den Tauchsport mit 350 Ausstellern dürfte für jeden Unterwasser-Fan etwas im Angebot haben, von der Taucherbrille bis zum Ferienziel für sommerliche Tauchgänge.

Ob Außenborder, Segel, Leinen oder Bordelektronik: Wer sein Boot neu ausrüsten möchte, ist in den Hallen 10 bis 12 richtig. 350 hochkarätige Aussteller zeigen dort Bootsausrüstungen, Instrumente und Zubehör.

Boote und Yachten auf Zeit, die passende Destination für den kommenden Wassersporturlaub und viele maritime Dienstleister finden boot-Besucher in den Hallen 13 und 14. Wer sich in der „Urlaubswelt“ eingestimmt hat, kann sich bei 320 Ausstellern detaillierte Informationen holen oder den neuen Törnberatungsservice in der Halle 13 in Anspruch nehmen.

Maritime Kunst trägt bei der boot den Namen „Galeria boot Düsseldorf“. 20 Galerien und Künstler werden sich mit ihren Arbeiten in der Halle 7 den Kunstliebhabern vorstellen. Die Palette der Arbeiten reicht vom Kunsthandwerk bis zur großen maritimen Malerei. Spaß für die kleinen Gäste der boot verspricht die Piratenwelt in der Halle 13. Spielerisch gelernt wird im Maritimen Klassenzimmer in der Halle 14, das der Aqua Zoo Düsseldorf betreut.

Das alles und mehr bietet die boot Düsseldorf 2010 ihren vom 23. bis 31. Januar täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr. Die Eintrittskarte kostet für Erwachsene 15,00 Euro, die Zwei-Tages-Karte 23,00 Euro. Schüler und Studenten zahlen 10,00 Euro. Ein Kurzbesuch der boot ist von Montag bis Freitag ab 15.00 Uhr für 9,00 Euro möglich. Sonderkonditionen gibt es für Familien: Erwachsene Familienmitglieder zahlen 12,00 Euro, Kinder bis 14 Jahre in ihrer Begleitung nur 6,00 Euro. Die Tageskarte für Schülergruppen kostet ebenfalls 6,00 Euro plus Versandkosten. Der boot-Katalog ist für 7,00 Euro erhältlich. ADAC-Mitglieder erhalten die Karte bei den ADAC-Geschäftsstellen für 12,00 Euro.

Düsseldorf, 22. Januar 2010

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter