Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Segeln Boot und Fun Berlin: Erster internationaler Bootsfrühschoppen

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Segeln

Boot und Fun Berlin: Erster internationaler Bootsfrühschoppen

Boot und Fun Berlin

Die Präsidenten vom  Deutschen Segler-Verband und vom Deutschen Motoryacht-Verband und Chefredakteure der führenden Wassersportmagazine diskutieren auf der Boot und Fun Berlin kontroverse Themen des Wassersports.

Berlin, 17. November 2011 – Seezeichen für die Wassersportbranche setzt der erste internationale Bootsfrühschoppen bei hochkarätiger Podiumsbesetzung. Er findet am Sonntag, 20. November, 12 Uhr, im Rahmen der Boot und Fun Berlin statt. Auf ihm diskutieren vor Publikum führende Vertreter von Wassersportmagazinen, Wassersport-Journalisten sowie der Präsident des Deutschen Segler-Verbandes, Rolf Bähr, und der Präsident des Deutschen Motoryacht-Verbandes, Winfried Röcker, und Prof. Klaus-Dieter Scheurle, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung aktuelle und kontroverse Wassersport-Themen.

Erster Internationaler Bootsfrühschoppen
Sonntag, 20.11. 12 Uhr , Boot und Fun Berlin, Bühnenbereich Halle 6 (Klassiker- und Refithalle), Messegelände Berlin, Eingang Süd, Jafféstraße, 14055 Berlin

Der erste internationale Bootsfrühschoppen knüpft an die legendäre Diskussionsrunde von renommierten Journalisten im WDR an und wird auf die Boot- und Wassersportbranche übertragen. Es wird, traditionell zu einem Frühschoppen, am Vormittag eine Brotzeit sowie ein musikalisches Begleitprogramm geben.

Es diskutieren:
Prof. Klaus-Dieter Scheurle, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Rolf Bähr, Präsident Deutscher Segler-Verband
Winfried Röcker,  Präsident Deutscher Motoryacht-Verband
Dr. Steffen Häbich, Leiter der ADAC-Sportschifffahrt
Thorsten Mönch, Chefredakteur boote-Magazin
Hermann Hell, Chefradeakteur Segler-Zeitung und Boots-Börse
Stefan Gerhard, Chefredakteur Bootshandel-Magazin
Thorsten Höge, Chefredakteuer Segeln
Max Hiller, Geschäftsführer Wirtschaftsverband Wassersport

Die Themen:
Führerscheinchaos: Wozu brauchen wir noch Bootführerscheine?
Immer mehr Charterboote und automatische Schleusen – Behindert der Wassertourismus den traditionellen Wassersport?
Quo vadis Deutschland? Zur Entwicklung des olympischen Segelsports.
Finanzierung von Wasserstraßen: Braucht man eine Bootsvignette?
Erzfeinde auf dem Wasser? Die Mähr von dünkelhaften Seglern, rücksichtslosen Motorbootfahrern und ökologisch gerechten Kanuten.
Bootfahren nur noch für Reiche? Steigende Spritkosten, Bootsvignette, erhöhte Sicherheitsauflagen und teure Wasserpachten.
Das öffentliche Publikum der Boot und Fun Berlin sowie Journalisten sind herzlich eingeladen den ersten internationalen Bootsfrühschoppen zu verfolgen.

Mehr über die Boot und Fun im Internet unter:
www.boot-berlin.com

10. Boot und Fun Berlin
18. - 27. November 2011
Eröffnung Freitag, 18. November, 18 Uhr mit der GALA- Nacht der Boote, Messegelände Berlin


Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter