Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Segeln Hanse-Sail-Regatten: Die „Shtandart“ von 1703 – schön und schnell

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Segeln

Hanse-Sail-Regatten: Die „Shtandart“ von 1703 – schön und schnell

Archiv Hanse Sail Rostock Ergebnisse - Auf dem Westkurs von Warnemünde nach Heiligendamm und zurück nahmen an der diesjährigen Regatta der Traditionssegler bei gutem Wetter und zwei Windstärken 16 Schiffe teil. 15 Schiffe in den vier Gruppen (Rahsegler, Schoner, Einmaster und Yachten) erreichten das Ziel. Die „Aphrodite“ gab aus Zeitgründen auf. Die russische Fregatte „Shtandart“ hat den begehrten Pokal der Rahsegler vor der holländischen 3-Mast-Bark „Artemis“ gewinnen können.

Die Besatzung der „Artemis“ musste sich geschlagen geben, obwohl sie mit großem Siegeswillen zur Hanse Sail gekommen ist. In der Gruppe B der Schoner gewann der holländische 2-Mast-Schoner „Twister“ vor der deutschen Khahik „Qualle“ und der „Brabander“, ein Gaffelschoner aus Litauen. Bei den Einmastern gewann, wie im letzten Jahr, der holländische Gaffelkutter „Stella Maris“. Zweiter wurde die Pommersche Jagt „Hoffnung“ aus Deutschland. Bei den kleinen Schiffen, den Yachten der Gruppe 4, gewann die „Baumstark“ vor der „Daenn Blauwe“. Die Sieger werden um 18.00 Uhr auf der Hanse-Sail-Bühne geehrt.

Dramatisches Dreieck beim Rostocker Pilsner-Cup der Schiffs-Fußballer
Zehn Mannschaften sind angetreten, um beim 8. Turnier der Hanse Sail den Cup zu gewinnen. Nach kampfreichen Vorrundenspielen sahen sich schließlich die Teams der russischen „Sedov“ und der polnischen „Dar Mlodziezy“ in der Endrunde wieder. Die Polen bildeten gleich mit zwei Mannschaften das dramatische Dreieck der Endspiele. Das Spiel „Sedov“ gegen „Dar Mlodziezy I“ hatte kaum begonnen, da stand es schon 1:0 dank einer blitzsauberen Tribbelleistung des Mittelstürmers Alexander Klattkowitsch. Er war es dann auch, dem nach Ausgleich durch die polnische Mannschaft per Fernschuss das Siegtor zum 2:1 gelang. Nun war es an der II. Mannschaft der „Dar Mlodziezy“ den Ausnahmefußballer unter den Russen so gut abzudecken, dass er nicht zu Toren kommen konnte. Das gelang so erfolgreich, dass dieses zweite Spiel der Endrunde unentschieden 0:0 endete. Damit wiederholte mit einem Sieg und einem Unentschieden die „Sedov“ ihren Sieg von der Premiere 2003 und die diesjährige Mannschaft konnte den Cup aus den Händen des Hanse-Sail-Chefs Holger Bellgardt entgehen nehmen. „Dar Mlodziezy” II und I belegten die Plätze 2 und 3. Noch freie Mitsegelplätze

Wer noch keinen Mitsegeltörn auf der Hanse Sail genossen hat, bekommt am Sonntag die letzte Gelegenheit. Die Buchungszentrale des Hanse Sail-Vereins bietet von 10-16 Uhr noch Mitsegelmöglichkeiten auf folgenden Schiffen an: Dreimast-Schoner „Ingo“, 3-Mast-Toppsegelschoner „Gulden Leeuw“, 2-Mast-Schoner „Joanna Saturna“, Schoner „Helene“, 2-Mast-Schoner „Kvartsita“, Haikutter „Nordwind“, Gaffelketsch „Pirola“. Der 2-Mast-Gaffelschoner „Ernestine“ freut sich von 10-17 Uhr auf Gäste. Plätze zum Abheben findet man noch im Wasserflugzeug oder im Helikopter, die am Fischereihafen Marienehe starten. Buchungen können hier auch spontan vor Ort vorgenommen werden.
Buchungen und Informationen unter: (0381) 208 52-26/-64


Ausblick auf Sonntag, den 8. August
9.00 – 11.00 Uhr, Stadthafen Rostock, Haedgehalbinsel
Open Ship Schnellboot HERMELIM
10.00 Uhr, Kirche Warnemünde
Seefahrer-Gottesdienst
ab 14.30 Uhr, Hanse-Sail-Bühne, Haedgehalbinsel
Wahl zur Miss Hanse Sail 2010
ab 18.00 Uhr, Hanse-Sail-Bühne, Haedgehalbinsel
Siegerehrung der Regatten
ca. 18.45 Uhr, Hanse-Sail-Bühne, Haedgehalbinsel
Krönung Miss Hanse Sail 2010
19.00 – 19.30 Uhr, Stadthafen
Parade der Nationen
19.30 Uhr, auf der Warnow, ab den Silos
Geschwaderfahrt historischer Koggen
20.00 Uhr, Traditionsgaststätten in Rostock
Aktion „Gastliche Mecklenburger“

 


Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter