Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Segeln GORCH FOCK und GREIF: Bordleben aus erster Hand

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Segeln

GORCH FOCK und GREIF: Bordleben aus erster Hand

Boot und Fun Berlin

Besucher der Boot und Fun Berlin können mit Mitgliedern der ehemaligen Stammbesatzungen der GORCH FOCK und der GREIF persönlich sprechen und sich mittels eines Simulators an Bord eines Marineschiffes versetzen

Berlin, 23. November 2011 – Diese Schiffe haben viele Wellen geschlagen. Die GORCH FOCK, das Ausbildungsschiff der Offizieranwärter der Deutschen Marine und die GREIF, auf der die angehenden Offiziere der Volksmarine und der Handelsflotte der DDR ausgebildet wurden. Selten ist die Gelegenheit mit ehemaligen oder noch aktiven Mitgliedern der Besatzungen zu sprechen. Möglich ist dies auf der Boot und Fun Berlin.

Der Deutsche Marinebund e.V. präsentiert mit seinem Landesverband Berlin-Brandenburg, Halle 25, Stand A30, seine Verbandsarbeit. Schwerpunkt ist neben der Information über den Dachverband die Darstellung der Jugendarbeit und des deutschen Seesports. Zu den „Maritimen Thementagen“ kommen täglich Vertreter maritimer Verbände und der Marine. Zum Thementag am Freitag haben sich Abordnungen des deutschen Sportverbandes und der Kapitän der Schonerbrigg GREIF (ehemals WILHELM PIECK), Wolfgang Fusch angekündigt.

Der „Maritime Thementag“ am Sonnabend setzt die Ausbildung auf Rahseglern ins Licht. Die Besucher der Boot und Fun Berlin können mit Mitgliedern der „Bordkameradschaft ehemalige Stammbesatzung SSS GORCH FOCK“ aus erster Hand erfahren, wie diese die Ausbildung auf dem Segelschulschiff der Deutschen Marine persönlich erlebt haben. Am Sonntag kommen Besatzungsangehörige des Einsatzgruppenversorgers BERLIN auf die Boot und Fun und berichten vom Bordalltag. Nach Angaben des Presse- und Informationsamtes der Marine in Glücksburg, ist geplant, dass die BERLIN Anfang kommenden Jahres Schiffe der Deutschen Marine bei der multinationalen Marinemission der EU „Operation Atalanta“ vor den Küsten am Horn von Afrika logistisch und sanitätsdienstlich versorgen wird. Um „Hochseefischerei – Rückblick und Zukunftsaussichten“ geht es beim Thementag am 23. November.  Es berichten ehemalige und aktive Hochseefischer von ihrem harten Job auf küstenfernen Gebieten, wie Reinhard Buchwald und Roland Peter, die auf Garnelen bis Tintenfisch vom Nordmeer bis zum Südpol in den Meeren unterwegs waren.

Die Deutsche Marine ist Aussteller auf der FUN Berlin, der neuen  Outdoor- und Trendsportmesse, die vom 25. bis 27. November 2011 im Rahmen der Boot und Fun Berlin stattfindet. Der 8,5 Tonnen schwere Simulator der „Blauen Jungs“ in Halle 21, Stand C10, wird sicherlich ein Publikumsmagnet sein. 4,5 Minuten dauert der simulierte Nervenkitzel in dem 9,85 Meter langen Simulator, der sieben Besucher visuell und physisch an Bord einer Fregatte und eines Marinehelikopters versetzt.

Der Zuschauer spürt das sanfte Schaukeln eines Schiffes, hört einen Alarmruf und verfolgt das schnelle Besteigen eines Hubschraubers an Deck, von dem er nach kurzem Flug über das Meer das Abwinschen eines Arztes auf ein Schnellboot, in Echtzeit simuliert, miterleben kann. Man überfliegt einen Marinestützpunkt und landet wiederum zurück auf dem Hubschrauberlandedeck der Fregatte. Wer davon nicht seekrank geworden ist, kann nach Seemannsart und unter professioneller Anleitung einen eigenen Schlüsselanhänger auf dem Stand der Marine knüpfen. Wer wiederum wissen möchte, wie sich annähernd ein Schiffbrüchiger fühlen könnte, sollte einen Kälteschutzanzug und eine Rettungsweste anprobieren sowie in eine Rettungsinsel  klettern, die im Ernstfall für Seebrüchige das Überleben auf See bedeuten.

Messebesucher haben darüber hinaus die Möglichkeit, an einem typischen Arbeitsplatz der Operationszentrale eines Marineschiffes eine Übungssoftware zu testen, mit der Marinesoldaten sämtliche Schiffstypen auf den Meeren von Bord ihrer Schiffe aus klassifizieren können.

Mehr über die Boot und Fun im Internet unter:
www.boot-berlin.com

10. Boot und Fun Berlin
18. - 27. November 2011
Eröffnung Freitag, 18. November, 18 Uhr mit der GALA- Nacht der Boote, Messegelände Berlin

Eintrittspreise für die 10. Jubiläumsausgabe der Boot und Fun:
Eintritt: 9 Euro,  ermäßigt 7 Euro
Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben freien Eintritt
2-Tagesticket:  12 Euro  (gilt für zwei Tage nach Wahl)
Combeback-Ticket: Dieses kann nach Abgabe am Schalter abends in ein neues Tagesticket für 5 Euro getauscht werden.
GALA-Nacht der Boote: 20 Euro
Aussteller-Eintrittskartengutscheine 7 Euro

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter