Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Segeln MAGDEBOOT: Mit Zuversicht ins neue Wassersport-Jahr

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Segeln

MAGDEBOOT: Mit Zuversicht ins neue Wassersport-Jahr

magdeboot.de Größte Yacht ist die Concordia 105 AC – sie kommt aus Werder.
Die Yacht- und Wassersportbranche blickt nach einem sehr schwierigen Wirtschaftsjahr 2009 wieder mit Zuversicht in die Zukunft. Das zeigen nicht zuletzt 110 Aussteller auf der MAGDEBOOT 2010. Sie präsentieren auf der „Messe für neue und gebrauchte Boote, Zubehör und Wassersport“ rechtzeitig vor dem Saisonbeginn in der MESSE MAGDEBURG alles rund ums Boot.


„Den Besuchern werden Premieren, Neuentwicklungen und Trends der Szene präsentiert“, sagt der Projektleiter der MAGDEBOOT, Bernd Panteleit.

Erstmals überhaupt wird etwa ein sehr leichter Touren-Kayak in Prepreg-Sandwich-Bauweise gezeigt. Bisher kamen die aus hochmodernen Materialien gefertigten und bei großer Hitze „gebackenen“ Paddelboote nur bei Rennbooten zum Einsatz.

Mit der Viko 23 wird auf der 11. MAGDEBOOT erstmals in Deutschland eine besonders familientaugliche und für die Gewässer in und um Sachsen-Anhalt prädestinierte Segelyacht mit Schlafplätzen für vier Personen gezeigt.

Die Firma Allert Marine zeigt erstmals in Magdeburg die Motoryacht Bavaria 28 Sport. Fichtner Marine aus Berlin zeigt die neue Motoryacht Nor Star 770, ein Doppelender für Freunde von Binnentörns.

Erstmals ist Japan auf der MAGDEBOOT vertreten: Mit der neuen Aquamuse, einem sportlich zu segelnden Canoe, wird ein schlankes, vier Meter langes Boot präsentiert, das über ein großes Fun-Potential verfügt, preiswert in der Anschaffung ist und zudem leicht zu transportieren ist. Und wer das Schiffchen nicht segeln will, kann es auch ganz klassisch paddeln.

Die größte Yacht der diesjährigen MAGDEBOOT kommt mit 11 Metern über Alles von der Firma Unruh Marine aus Werder. Die im holländischen Lemmer auf Kiel gelegte Yacht Concordia 105 AC bietet in der Charterversion fünf feste Schlafplätze, verteilt auf drei Kabinen und wird von einem 100 PS Iveco-Marinediesel angetrieben.

Mit den sportlich-innovativen Motoryachten LIDO 686 und 757 St. TROPEZ präsentiert sich auf der 11. MAGDEBOOT erstmals die österreichische Familien-Bootswerft Frauscher. Die Werft, welche jüngst mit dem Preis „European Powerboat of the Year 2010 bis 30 Fuß“ ausgezeichnet wurde, stellt neben schnellen Gleitern in modernem Design auch Elektroboote, Yachten mit Hybridmotor und Segelyachten her.

Erstmals sind auch Hausboote in Katamaranbauweise auf der MAGDEBOOT zu sehen. Die SEADES 42 KA bietet 40 m² Wohnfläche auf dem Wasser, Wohnküche, Salon mit Kaminofen und zwei separate Schlafzimmer.

„Trotz der lange anhaltenden niedrigen Temperaturen versuchen wir wie geplant, an den Boots-Probefahrten am neuen Standort Herrenkrugpark festzuhalten“, sagt Projektleiter Panteleit. Dadurch hätten interessierte Besucher die Möglichkeit, ausgewählte Neuheiten der Boots- und Yachtszene direkt in ihrem Element zu testen. Für Besucher gibt es einen kostenlose Shuttle.

Schon traditionell gibt es eine private Gebrauchtboot-Börse. Skipper, die ihr Boot privat auf der MAGDEBOOT zum Verkauf anbieten wollen, haben dazu gegen ein geringes Entgelt vom 12. bis 14. März 2010 auf dem Freigelände der Magdeburger Wassersportmesse Gelegenheit.

Bestsellerautorin Beate Kammler, die erste deutsche Weltumseglerin, liest auf der MAGDEBOOT im Rahmen des attraktiven Messe-Begleitprogrammes am Sonnabend und am Sonntag aus ihrem neu aufgelegten Buch. Gemeinsam mit ihrem Mann, Peter Kammler, segelte sie von 1970 bis 1974 32.000 Seemeilen rund um die Welt. Jenseits von Südseeromantik und Aussteiger-Klischees liefert Kammler in ihrem Bordtagebuch „Komm wir segeln um die Welt“ einen schonungslosen und ehrlichen Blick hinter die Kulissen eines Traums. Beate Kammler, die sich auch heute noch dem Leben auf See verbunden fühlt, beschreibt den Alltag auf See, Krisen und Aggressionen an Bord sowie das Phänomen Seekrankheit – und steht den MAGDEBOOT-Besuchern im Anschluss für ein Gespräch zur Verfügung .

Öffnungszeiten
Freitag bis Sonntag, täglich von 10 bis 18 Uhr

Ort
MESSE MAGDEBURG, Tessenowstraße 9, 39114 Magdeburg

Eintrittspreise
- Tageskarte 7,00 €,
- Tageskarte ermäßigt 5,00 € (Schüler, Studenten, Arbeitslose und Schwerbehinderte sowie Kinder von 7 bis einschließlich 17 Jahre),
- Tages-Familien-Karte 17,00 € (2 Erwachsene und alle eigene Kinder),
- Kinder bis einschließlich 6 Jahren in Beleitung Erwachsener freier Eintritt,
- Begleitperson eines Behinderten mit Merkzeichen B im Ausweis freier Eintritt.

Traditionell wird auch in diesem Jahr auf dem Magdeburger Messegelände an der Tessenowstraße 9 das gesamte Spektrum des Wassersportes präsentiert.

Die MAGDEBOOT mit attraktivem Rahmenprogramm im Internet: www.magdeboot.de – mit neuem Info-Portal / Messeblog!

Veranstalter: Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg GmbH

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter