Interessantes

www.Teilestore.de
Home

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Segeln

Normandy Channel Race - Bestplatzierter Deutscher Jörg Riechers im Spitzenfeld

Konrad Kubisch, Mediamaritim International – Nautische Medienin Kürze: -Jörg Riechers bestplatzierter Deutscher im Rennen - erste Aufgabe der britischen Yacht "Livewire" - Konkurrenten in drei Felder geteilt, Spitzenfeld liegt mit 10 sm eng beieinander - Bootstyp: 40 Fuß Monohulls - Crew: Zwei-Mann-Crews - Route: von Caen (Normandy) zur Insel Wight, am Cap   Lizard vorbei nach Irland zum Fastnet-Felsen und zurück nach Caen - Entfernung: runde 1000 sm 

mehr Infos Beim gestrigen Start des Normandy Channel Race um 14.00 Uhr vor Caen versprachen die Windbedingungen von 15-20 Knoten ein schnelles Rennen, doch in der Nacht ließ der Wind nach. So blieb das Feld der 16 Schiffen in Richtung der Insel Wight auf wenige Seemeilen zusammen. Heute Morgen bot der Race-Tracker ein anderes Bild der Lage. Es führen die Franzosen der Yacht "Port de Caen OUISTREHAM", Jörg Riechers und Etinne David liegen mit ihrer „mare.de“ runden 9 sm hinter ihnen. Jörg Riechers ist mit Rang 6 bestplatzierter Deutscher im Rennen. Es folgt Axel Strauss auf Rang 7, Matthias Blumencron und Boris Herrmann auf Rang 9 und Anna-Maria Renken belegt zur Zeit Rang 13. Der aktuelle frische Südwest-Wind von 19 Knoten, sorgt für viel Speed der Boote. Das mag der mare-Skipper "so macht Segeln Spaß, nur, wir hätte letzte Nacht den Spinnaker länger setzen sollen", funkte er heute früh an Land. Pech hatte die britisch-deutsche Yacht „40 Degrees“ mit Hannah Jenner und Anna-Maria Renken. Das Gennaker-Fall brach, das Tuch landete im Wasser und wickelte sich um Kiel und Ruder. "Wir haben das Problem gelöst und können nun wieder angreifen" Vermeldet wurde die ersten Aufgabe des Rennens. Die britische Crew der "Livewire" gibt wegen Problemen am Ballast, dem Autopiloten und Batterien auf. 

Die „mare.de“ liegt  zur Zeit rund 3 Meilen vor der deutschen "Red" des Spiegel-Chefredakteur Blumencron und Co-Skipper Herrmann. Es ist noch nichts entschieden. Danach folgt ein Feld von drei Schiffen mit bereits mehr als 20 sm Abstand zum Erstplatzierten, darunter die Deutsche Anna-Maria Renken. Zwei Yachten liegen abgeschlagen und bilden die Schlusslichter mit über 30 sm Rückstand. 

Nach der Passage der Insel von Wight segeln die 15 Yachten in Richtung Cap Lizard, dann nach Irland, an Fastnet vorbei und zurück nach Caen. 200 sm von insgesamt 1000 lagen heute Morgen im Kielwasser der 16 gestarteten Yachten
http://www.normandy-race.com/index/carto/idnews/56
www.mare-racingteam.com 


Kontakt Sponsor:Presse und Öffentlichkeitmareverlag GmbH & Co. oHG Pickhuben 2, 20457 Hamburg Telefon +49/40/36 80 76 22 Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter