Interessantes

www.Teilestore.de
Home

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Segeln

Rekord bei der Internationalen Bodenseewoche 2011

bodenseewoche.comÜber 120 Segelyachten und 17 Wertungsklassen - Nein, der Bodensee ist nicht das Mittelmeer – und das ist auch gut so, denn während das Wetter im Mittelmeerraum wie öfters in letzter Zeit von verhältnismäßig niedrigen Temperaturen und Regen bestimmt war, präsentierte sich der Bodensee am letzten Maiwochenende von seiner besten Seite und bescherte den Seglern traumhafte 3 Regattatage an der Internationalen Bodenseewoche 2011 in Konstanz. Über 120 klassische und moderne Yachten segelten auf 5 verschiedenen Regattabahnen mitten im Konstanzer Trichter um die begehrten Bodenseewoche-Pokale und Sonder-Trophäen.

Getreu dem Motto ‚Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung‘ war der Freitag mit bis zu 18 Knoten Wind für die Segler ein spannender Renntag, an dem sogar einige Materialschäden wie ein Mastbruch zu verzeichnen waren. Trotz herrlichstem Sonnenschein – der am Bodensee eher Flaute bedeutet - herrschte auch an den anderen Veranstaltungstaten ideales Segelwetter: bei mäßigen Winden um 3 Beaufort konnten in allen 17 Wertungsklassen die geplanten 7 Wettfahrten ausgesegelt werden.

Ein besonderer Augenschmaus für die über 70.000 Besucher war das diesjährige Harbour-Race, welches von allen Teilnehmern begeistert angenommen wurde. Beim Harbour-Race geht der Zieleinlauf des letzten Rennens am Tag durch ein spezielles Zieltor, welches in unmittelbarer Nähe zum Konstanzer Hafen aufgebaut wird. Innerhalb nur weniger Minuten liefen dort am Sonntag alle teilnehmenden 120 Segelyachten direkt vor den Augen zahlreicher Zuschauer in das Ziel ein. Mit den farbigen Spinnaker-Segeln und der in der Sonne funkelnder See bot sich eine wunderbar südländisch angehauchte Kulisse, welche sich, so die Meinung des fachkundigen Publikums, mit den Bildern der Zieleinläufe manch großer Regatten am Mittelmeer in nichts nachsteht.

Der größte Andrang herrschte auf der Bahn Delta der 30er Schärenkreuzer, denn sie waren der am stärksten vertretene Bootstyp der diesjährigen Bodenseewoche. Ein Grund mehr, warum sich die Crew der ‚Bijou VI‘ um Steuermann Rolf Winterhalter über ihren Sieg und den Gewinn des Bodenseecups nach drei Regattatagen freuen kann.
Grund zur Freude haben auch die 75er und 45er Nationalen Kreuzer, die im nächsten Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum feiern werden. So konnte in der Klasse der 75er das Team um Dr. Richard Volz mit ihrem ‚Passat‘ den Titel vom letzten Jahr deutlich verteidigen. Bei den 45ern freute sich Markus Graf und seine Crew über den Sieg auf der ‚Nambuk‘.
Heiß her ging es bei den modernen ORC-Booten. Nach sieben Wettfahrten mit einem Streicher durfte das Team der ‚Mecki Messer‘ in der Gruppe der ORC 1 ganz oben auf das Siegertreppchen und stand so auf der gleichen Ebene wie die Crew der ‚Mistral II‘ der ORC-Gruppe 2-4.
Für regelrechten Nervenkitzel sorgten der 46 Fuß Binnenracer ‚Vermeer‘ und die sieggewohnte 49 Fuß Karbon-Schwenkkiel Rennyacht ‚Wild Lady‘ von Wolfgang Palm, die sich fast schon ein Matchrace lieferten. Zum Schluss hatte die ‚Vermeer‘ von Michael Pieper aus Konstanz ganz knapp die Nase vorn und nahm den Pokal für den schnellsten ORC-Racer mit Jubel entgegen.
Bei den Drachen Classic gewann die ‚Chaton‘ um Steuermann Christian Hemmerich vom Deutschen Touring Yacht Club am Starnberger See mit deutlichem Vorsprung. In der Offenen klassischen Klasse konnte sich die Crew um Klaus Steinlein mit ihrem ‚Tümmler‘ in der Klasse II den Sieg ergattern, in der Klasse I landete die ‚Chili‘ mit Steuermann Max Glas vom Starnberger See, der mit mehreren Yachten auf der Bodenseewoche vertreten war, auf dem ersten Rang.
Bei den L-Booten (Binnen 30er), welche eine eigene Wertungsgruppe hatten, siegte „Gazelle VI“ um den Steuermann  Frank Bittner.
Die ‚Jubiläums-Team-Trophy‘ – keine separate Regatta, sondern ein spezielles Wertungssystem, das auch den Drei-Länder-Cup Mitte Mai berücksichtigte – ging an den Ravensburger Yacht Club. Gestiftet wurde dieser Wanderpreis vom Bodensee Segler Verband, anlässlich seines 100-jährigen Jubiläums.
Ebenfalls einen runden Geburtstag konnte dieses Jahr die 1911 erbaute ‚Bayern II‘ vom Lindauer Segel Club feiern – ein 1st Ruler der 8mR Rennklasse (8mR der ersten Generation) – die somit die älteste Yacht ist, die an der Bodenseewoche 2011 teilnahm. Ein regelrechter Jungspund im Vergleich dazu ist die gerade zur Bodenseewoche fertig gewordene ‚Chili‘ von Max Glas, ein Racer im klassischen Look.
Noch ‚ganz grün hinter den Ohren‘ waren auch die jüngsten Teilnehmer in diesem Jahr: Das jüngste Crew-Mitglied, welches an allen Rennen mit an Bord eines 30er Schärenkreuzers war, war gerade einmal fünf Monate alt, der jüngste aktive Segler war drei Jahre alt.

Die einzelnen Tagessiege konnten im Rahmen der Gala-Abende gefeiert werden. So lud der Bodensee-Segler-Verband am Freitagabend zu den Feierlichkeiten seines 100-jährigen Jubiläums in das Konstanzer Konzil ein. Am Samstagabend gab es für die Teilnehmer in der ‚Captain’s Lounge‘ das jedes Jahr stattfindende ‚Captain’s Buffet‘, welches von einer Live Jazz-Band begleitet wurde.
Ein ganz besonderes Erlebnis für die Teilnehmer der diesjährigen Bodenseewoche war die Vorführung von Impressionen in 3D-Qualität sowie das Live-Tracking der Regatten.

Die Veranstalter freuen sich über eine gelungene Veranstaltung mit drei Regattatagen, 120 Segelyachten und etwa 1000 Teilnehmer, die sehr international vertreten waren – ob vom Bodensee selbst, aus Bayern, Mittel- und Norddeutschland,  aus der Schweiz, Italien oder Frankreich zog es die Wassersportler nach Konstanz. Die weiteste Anreise hatte eindeutig eine Crew aus Kanada vom ‚Royal Canadian Yacht Club‘ auf sich gebracht, die ihre 8mR Rennyacht  eigens für die Bodenseewoche von Kanada nach Konstanz bringen ließ und als Dank den Sieg in ihrer Klasse verbuchen durfte.

Bei traumhaftem Wetter zog es über 70.000 Besucher an die Hafenmeile, welche dort neben den klassischen Motorbooten eine Retrospektive der Oldtimer an Land bewundern konnten. Wer ‚aktiv‘ an der Bodenseewoche teilnehmen wollte, konnte an einer Regatta der Modellsegler teilnehmen oder sich am Rudersimulator versuchen – ganz wie die ‚echten‘ Ruderer, deren Regatten sich immer wieder als wahre Publikumsmagnete erwiesen.
Platzkonzerte, nächtliche Hafenkonzerte und der Concours d`Elégance  der Segelyachten und Motorboote  sorgten für große Begeisterung.  
Nicht nur die 18 ausrichtenden Clubs und die Veranstalter sondern auch die rund 70 Aussteller sind mehr als zufrieden. So ging auf der Wassersportausstellung und InWaterBoatShow aus dem ein oder anderen Informationsaustausch ein zukünftiger Bootsbesitzer hervor. Maritimes Angebot und innovative Errungenschaften in der Technik des Wassersports überzeugten – ein Grund mehr, diesen Bereich noch weiter auszubauen.
Auch das allgemeine Feedback von Seiten der Teilnehmer war wieder einmal sehr positiv. Einige Segler haben direkt im Anschluss an die Veranstaltung ihre Teilnahme für 2012 bereits zugesichert, denn ‚so eine durchdachte und super funktionierende Organisation wie in Konstanz habe man noch nie erlebt‘.
Über solch gute Rückmeldungen freuen sich die Veranstalter um die 18 Clubs, welche für das jährlich im Mai/Juni stattfindende Wassersportereignis ‚Internationale Bodenseewoche‘ direkt nach der Veranstaltung mit den Vorbereitungen für 2012 beginnen – denn nach der Veranstaltung ist vor der Veranstaltung. Auf 2012 – vom 31. Mai bis 3. Juni in Konstanz!

Weitere Informationen über die Bodenseewoche und zu den Ergebnissen finden Sie unter: www.bodenseewoche.com.

Informationen zu Konstanz und Übernachtungsmöglichkeiten: Tourist- Information Konstanz GmbH, Bahnhofplatz 13, D-78462 Konstanz, Tel. +49 (0)7531-133030, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , www.konstanz-tourismus.de.

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter