Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Segeln Segel Center boot Düsseldorf 2012: Mehr geht nicht!

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Segeln

Segel Center boot Düsseldorf 2012: Mehr geht nicht!

www.boot.deDie Stars des internationalen Segelsports zu Gast in Düsseldorf / Weltumsegler und Boote aller Klassen / Neu: Segel-Duell für junge boot-Besucher

Mehr geht nicht! Das Segel Center der boot Düsseldorf in der Messehalle 17 bietet vom 21. bis 29. Januar 2012 wirklich alles auf, was in der Szene Rang und Namen hat.

Die Bühne steht in diesem Jahr ganz im Zeichen des America’s Cups. Kein geringerer als der Skipper des Oracle Teams und AC Gewinner aus dem Jahr 2010, James „Jimmy“ Spithill eröffnet am Samstag, 21. Januar 2012 die Reihe der Segelpromis in Halle 17. Neben Spithill haben sich der Skipper des AC Teams Artemis Racing, Terry Hutchinson, der Geschäftsführer des Energy Teams France und dreifache Gewinner der Jules Verne Trophy, Bruno Peyron, und der zweifache America’s Cup Gewinner und mehrfache Olympiasieger Jochen Schümann angekündigt. Außerdem der Goldmedaillengewinner des Olympischen Match Race 2000, Jesper Bank, der mehrfache Welt- und Europameister Roland Gäbler, der Einhandsegler Jörg Riechers und der zweifache Vendée Globe Sieger und Skipper vom MOD 70 Team Fonica, Michel Desjoyeaux.

Weitere interessante Gäste sind die Weltumsegler Heide und Erich Wilts sowie Sönke Roever, die dem Publikum einzigartige Bilder ihrer Weltumseglungen präsentieren, oder Extremsegler Alain Thébault, der mit seinem Tragflügel-Trimaran Hydroptère den Geschwindigkeitsweltrekord eines Segelbootes mit 51,36 Knoten hält. Ergänzt wird das Thema Weltumsegelung durch den Südseeexperten und Weltumsegler Klaus Hympendahl, der über seine etwas anderen Chartertörns in der Südsee berichten wird.

Nicht ganz um die Welt, aber von Australien nach Deutschland segeln die Sailing Conductors, zwei Toningenieure aus Berlin, die mit Musikern aus 35 Ländern ein großartiges Musik-Album auf ihrer Yacht produzieren wollen. Captain Ben Bart und Smutje Hannes Hafenklang legen im Januar einen Zwischenstopp ihrer ungewöhnlichen Segeltour ein und werden in Düsseldorf eine Menge von ihren ersten 5.000 Meilen auf dem Wasser zu erzählen haben.

Außerdem schildern die beiden Segelenthusiasten Bastian Hauck und Ingo Gorodiski ihre schönsten Eindrücke von ihren Ostseeumrundungen.

Spektakuläre Manöver der Extraklasse auf zwei Kufen bieten seit Jahren die Extreme Sailing Series. Der mehrfache Welt- und Europameister im Tornado, Roland Gäbler, ist in diesem Jahr erstmalig mit einem eigenen Team an den Start der Regattaserie gegangen. Zusammen mit seiner Frau Nahid, mit der er 2010 Weltmeister in der Tornado-Mixed-Wertung wurde, segelte das Team Extreme u.a. zusammen mit dem Goldmedaillengewinner im Tornado, Anton Paz, und dem Engländer Tom Buggy in der Serie für 40 Fuß Katamarane.

Auch der Ex-Profi-Boxer Henry Maske wird im Segel Centers der boot Düsseldorf auftauchen. Der mehrfache Weltmeister im Halbschwergewicht und Olympiasieger im Boxen unterstützt als Botschafter die Sportstiftung Nordrhein-Westfalen und präsentiert  Hier treten die „Kapitäne“ der Wirtschaft im Dialog mit sehr begabten Athleten und Trainern zur gemeinsamen Entwicklung der „Zwillingskarriere Olympia & Beruf“ in Kontakt. Zusammen mit der Doppel-Olympiasiegerin im Hochsprung, Ulrike Nasse-Meyfarth, der Weltmeisterin über 400m, Anke Feller und dem Ex-Sportchef des WDR, Heribert Faßbender wird Maske die Idee des „Captains Days“ erläutern.

Im Jahr der Olympischen Sommerspiele in London hat sich fast die gesamte Segel-Nationalmannschaft angekündigt, nachdem die Sportler die Kriterien für ein Olympiaticket im Dezember 2011 bei der WM in Perth erfüllt haben. Viele der Deutschen Top Athleten werden durch das Audi Sailing Team Germany unterstützt, das über den aktuellen Stand der Aktivitäten berichtet. Per Liveschaltung werden neben Robert Stanjek und Frithjof Kleen (Vizeweltmeister im Starboot) und Simon Grotelüschen (4. bei der WM im Laser) auch Tobias Schadewald und Hannes Baumann (49er), Moana Delle und Toni Wilhelm (RS:X Surfen) sowie Ferdinand Gerz und Patrick Follmann (470er Herren) und Franziska Golz (Laser Radial)  auf der Bühne im Segel Center zu sehen sein.

Im Nachwuchsbereich hat sich mit Constanze Stolz bereits die U17 Vizeweltmeisterin und Vizeeuropameisterin im Laser Radial für einen Auftritt im Segel Center angemeldet. Die 16-jährige Leistungsseglerin vom Düsseldorfer Yachtclub ersegelte in diesem Jahr gleich beide Titel bei der Jugend-Welt- und Europameisterschaft im französischen La Rochelle.

Die Bühne wird in Halle 17 in unmittelbarer Nähe zu den Yacht- und Jollenherstellern neun Tage lang für Infotainment sorgen. Mit Hilfe der großen multimedialen Leinwand, auf der spektakuläre Bilder und Videosequenzen zu den Programmpunkten gezeigt werden, können die Zuschauer in die Welt des Segelsports eintauchen. Das Themenspektrum reicht vom richtigen Einstieg in den Segelsport über Tipps zum richtigen Segeltrimm auf Jollen und Yachten bis hin zu eindrucksvollen Bildern und Erfahrungen von mehrjährigen Weltumsegelungen und den Auftritten von nationalen und internationalen Segelstars. Mit Unterstützung der Segler Zeitung ist es wieder gelungen, über 20 Klassenvereinigungen für das Segel Center zu gewinnen.  Damit bietet das Segel Center erneut 360° Segelsport aus allen Bereichen für die Besucher der größten Yacht- und Wassersportausstellung der Welt.

Für die jüngeren Besucher hält das Segel Center einen speziellen Programmpunkt bereit. Am zweiten Wochenende feiert das „Segel Duell“ seine Premiere auf der Bühne. Hierfür können sich Segelvereine mit Kindern und Jugendlichen bis 15 Jahre als 3er-Teams bewerben. In  einem Segel Quiz müssen die Teilnehmer dann ihr Wissen aus dem Bereich „Optisegeln“ unter Beweis stellen. Unter dem Link www.boot.de/SegelDuell können sich interessierte Vereine anmelden. Von den Bewerbungen werden drei Vereine per Losverfahren ausgewählt und für das zweite Messewochenende zur boot eingeladen. Die Moderation übernimmt Nadja Arp von Far East. Je nachdem, wie viele Fragen die Kinder in 15 Minuten beantworten, winken für die Gewinnervereine tolle Preise. Beantwortet ein Team z.B. alle zehnFragen beim Quiz, stellt die Firma Far East ein vollständiges Opti Rigg für die Jugendabteilung des Vereins zur Verfügung. Bewerbungsschluss ist der 18. Januar 2012. Weitere Informationen über das Programm gibt es unter „Segel Center“ auf www.boot.de.

Quelle: Point of Sailing, Kiel

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter