Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Segeln Volle Hallen und gute Geschäfte zum Auftakt der hanseboot

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Segeln

Volle Hallen und gute Geschäfte zum Auftakt der hanseboot

hansebootMehr als 27.000 Besucher kamen am ersten Wochenende. 51. Internationale Bootsausstellung Hamburg vom 30. Oktober bis 7. November 2010 auf dem Gelände der Hamburg Messe und auf der In-Water hanseboot an der Elbe

Mit mehr als 27.000 Besuchern am Eröffnungswochenende legte die hanseboot 2010 einen erfolgreichen Start hin. Bootspremieren sowie internationale Neuheiten bei Ausrüstung und Zubehör standen im Mittelpunkt des Interesses an den ersten zwei Tagen der 51. Internationalen Bootsausstellung Hamburg. Bewährte und neue Angebote im Rahmenprogramm der Veranstaltung wie die Weltpremiere der Indoor-Strandsegler und die Diskussionsrunden auf der „meet the experts“-Bühne kamen bei dem wassersportbegeisterten Publikum gut an.

„Der Verlauf des ersten Wochenendes bestätigt unsere positiven Erwartungen an die 51. hanseboot", so Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH. „Die Hallen und die In-Water hanseboot an der Elbe sind sehr gut besucht, und die Aussteller zeigen sich zum Auftakt der hanseboot entsprechend zufrieden."

Auch die ersten Kaufverträge wurden bereits geschlossen: So fanden zum Beispiel Segel- und Motoryachten von Bavaria Yachtbau neue Besitzer, darunter auch Neukunden der Giebelstädter Werft. Die HanseGroup aus Greifswald freute sich über den Verkauf von Booten der Werftmarken Hanse, Dehler, Moody und Varianta. Am Stand in Halle A1, auf dem die neue Varianta 44 als Weltpremiere vorgestellt wird, bildeten sich zuweilen lange Besucherschlangen.

Großen Zulauf verzeichnete am Eröffnungswochenende auch die In-Water hanseboot an der Elbe. Im Sandtorhafen vor der Kulisse der Hamburger HafenCity werden die neuesten Modelle großer Segel- und Motoryachten sowie Mehrrumpfboote präsentiert. Der City Sporthafen am Baumwall ist während der hanseboot der Hafen für Gebrauchtyachten renommierter Händler und beherbergt Schul- und Vorführschiffe. Ein Shuttle-Bus verbindet im 30-Minuten-Takt das Messegelände mit den beiden Häfen. Der Eintritt zur In-Water hanseboot ist frei. Auch die Mitfahrt im Solarboot der Berliner Solarwaterworld AG, das nur mit Hilfe der Sonnenenergie zwischen den beiden Hafenbecken pendelt, ist gratis.

Die Liste der Segel- und Motoryachten im XL-Format auf der In-Water hanseboot ist lang. Als Premiere wird zum Beispiel der 17-Meter-Langfahrtcruiser Stadtship 56 „Merrimac“ der niederländischen Werft K&M Yachtbuilders präsentiert. Diese Segelyacht aus Aluminium geht mit eingezogenem Hubkiel nur 80 Zentimeter tief, kann für schnelle Reisen unter Segel zusätzlichen Wasserballast nutzen und ist mit Solarpaneelen für eine autarke Stromversorgung ausgerüstet.

Die neue, 18 Meter lange Oyster 575 der gleichnamigen englischen Edelwerft wurde für schnelle Reisen über die Ozeane konstruiert und bietet über und unter Deck alles, was das Leben auf See angenehm macht.
Eine Yacht der Luxusklasse ist auch die 17,50 Meter lange Najad 570 der für ihre besonders hochwertigen Yachten bekannten schwedischen Werft Najadvarvet. Die Decksalonyacht vom Konstruktionsbüro judel/vrolijk & Co bietet gleichermaßen Komfort wie besonders gute Segeleigenschaften und ist darüber hinaus von einer kleinen Crew optimal zu beherrschen.

Mit 18,90 Metern Länge ist die Flybridge-Yacht Sanlorenzo 62 die größte Motoryacht der hanseboot 2010. Das 37-Tonnen verdrängende Schiff wird von zwei 1.100 PS Maschinen angetrieben und kann als schnelle schwimmende Villa auf dem Wasser genutzt werden.

Die englische Edelwerft Sunseeker präsentiert ihre 16 Meter lange Portofino 48. Dieser 17 Tonnen verdrängende Sportcruiser kommt durch zwei 430 PS-Maschinen auf Touren und bietet unter Deck ein luxuriöses Ambiente.

Im Sandtorhafen sind zudem Mehrrumpfyachten wie der nagelneue Katamaran Lagoon 400 aus Frankreich zu besichtigen. Der Zwölfmeter-Katamaran mit einer verhältnismäßig großen Breite von 7,25 Meter wird als Drei- oder Vierkabinenversion angeboten und wartet mit einem hohen Geschwindigkeitspotenzial auf.

Die hanseboot 2010, 51. Internationale Bootsausstellung Hamburg, vom 30. Oktober bis 7. November 2010 ist täglich von 10 bis 18 Uhr, am Mittwoch von 10 bis 20 Uhr auf dem Gelände der Hamburg Messe und auf der In-Water hanseboot an der Elbe geöffnet. „Kids go free!“: Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahren haben freien Eintritt. Die Comeback-Karte für 13 Euro (ermäßigt 11 Euro) berechtigt zum Wiedereintritt ab 15 Uhr an einem beliebigen Tag.


Weitere Informationen unter www.hanseboot.de

Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter