Interessantes

www.Teilestore.de
Home News & Aktuelles Tauchen Finale per Golden Goal entschieden - vom Europameister zum Deutschen Meister

Neu im Wassersportverzeichnis

Unsere Partner

Aktuelles - Tauchen

Finale per Golden Goal entschieden - vom Europameister zum Deutschen Meister

Fotos Copyright VDST: Foto vom Deutschen Meister TC BambergMit einem Golden Goal setzte sich das Team des Titelverteidigers TC Bamberg bei der 40. Deutschen Meisterschaft im Unterwasser-Rugby in einem spannenden Finale gegen den TSV Malsch durch und entschied zum fünften Mal in Folge das Endrundenturnier für sich. In der ewigen Bestenliste befindet sich der TC Bamberg auf Platz drei hinter dem FS Duisburg mit zehn und dem TSC Mühlheim mit sechs gewonnenen Meistertiteln.

Oberhausen, 28/29. Mai 2011: Gemeinsam mit der Sektion Unterwasserrugby des Verbands Deutscher Sporttaucher e. V. (VDST) wurde die Jubiläumsmeisterschaft in der Schwimmhalle Oberhausen vom TSC Mühlheim mit Unterstützung des TSC Sterkrade ausgerichtet. Mit insgesamt acht Teams war die nationale Elite im Unterwasser-Rugby (UWR) vertreten, um den neuen Deutschen Meister zu ermitteln. Insgesamt nahmen 140 Sportler an der Meisterschaft teil. Das Veranstaltungsteam einschließlich der Schiedsrichter umfasste weitere 40 Personen.

Zuschauer mittendrin dank Liveübertragung im Internet
Public Viewing in der Schwimmhalle und im Wohnzimmer war das Motto dieser Meisterschaft. Mehrere Kameras und Mikrofone fingen das Spielgeschehen unter Wasser und am Beckenrand sowie die Anfeuerungsrufe der zahlreich mitangereisten Fans ein. Kommentator Sebastian Wendt absolvierte verbale Höchstleistungen und kommentiert sämtliche Spiele in einem Zeitraum von knapp 20 Stunden allein. Er hielt die Zuschauer mit fachkundigen Spielanalysen auf dem Laufenden und antworte „nebenbei“ auch auf die Fragen die im LiveChat gestellt wurden. Interviews vom Spielfeldrand belieferten das Publikum mit emotionalen Reaktionen der Unterwasser-Athleten. Besonders beeindruckend die Trainerkommentare und „Scharfmacher“ in den Halbzeitpausen oder Auszeiten, die geschickt eingefangen wurden. Vor Ort liefen die Spiele auf Großbildschirmen in der Schwimmhalle.
Wer nicht live in Oberhausen dabei sein konnte, konnte sich über den speziellen Online-Service freuen: Die Meisterschaft wurde auch in diesem Jahr wieder vom VDST als Livestream via Internet in die ganze Welt übertragen. So konnten auch die Zuschauer zu Hause die Atmosphäre im Schwimmbad miterleben. VDST-Präsident Prof. Dr. Franz Brümmer verfolgt die Spiele im Ausland über den Livestream. „Super, dass ich über den Livestream  das packende Spiel um Platz 3 und das denkbar knappe Finale miterleben konnte! Auch die souveräne Leistung der Schiedsrichter und der Technik war beeindruckend!“ freut sich Brümmer.

Spannende Duelle zwischen den Spitzenteams aus Deutschland
Die acht besten Teams Deutschlands aus den Spielbetrieben Süd, West und Nord gingen in Oberhausen an den Start. Dies waren im Einzelnen der alte und neue Titelverteidiger TC Bamberg und die Teams des BUR Berlin, DUC Bottrop, FS Duisburg, WaSpo Göttingen, DUC Krefeld, TSV Malsch und des STC München. Am Samstag wurden in zwei Vorrundengruppen die Teilnehmer für die Zwischenrunde ermittelt. In der Zwischenrunde wurden dann am Sonntag die Paarungen für die Platzierungsspiele (Platz 5 bis 8) und die Finalspiele (Platz 1 bis 4) herausgespielt. Beide Finalspiele waren der spannende Höhepunkt der laufenden UWR-Saison. Im Spiel um Platz 3 trafen der Westerste DUC Bottrop und der Westzweite FS Duisburg aufeinander. Erst im fälligen Strafwurfwerfen konnte sich der DUC Bottrop mit 3:1 Toren durchsetzen.
In den drei Spielbetrieben gibt es jeweils eine 1. und 2. Bundesliga mit 7 bis 8 Mannschaften. Darunter gibt es in der Zuständigkeit der Landesverbände Landesligen und in einigen Bereichen Bezirksligen.

Umkämpftes Finale per Golden Goal entschieden
Das Finale ist eine Neuauflage des letztjährigen Endspiels zwischen dem TSV Malsch und dem TC Bamberg. Aufgrund des Turnierverlaufs und der deutlich größeren Spielanteile in der ersten Halbzeit zeichnet sich ein Sieg der Herausforderer aus Malsch ab. In der zweiten Halbzeit sind dann die Bamberger das spielbestimmende Team. Viele ungenutzte Torchancen auf beiden Seiten führen in die Verlängerung. Nach fünf Spielen an zwei Tagen gelingt dem Team des TC Bamberg das alles entscheidende Golden Goal und somit die erfolgreiche Titelverteidigung.

Siegerehrung mit UWR-Prominenz
Zum Finalspiel sind der Präsident und Ehrenpräsident des Tauchsportverbandes NRW Axel Stibbe und Rudi Wiesner sowie alle ehemaligen Sektionsleiter, Schiedsrichterobleute und Bundestrainer anwesend. Von ihnen bekommen die Sportler die Medaillen überreicht. „Wir haben uns hier in Oberhausen sehr wohl gefühlt. Und die Spannung war auch in diesem Finale wieder großartig“, bedankt sich Sektionsleiter Rüdiger Hüls bei Dr. Eva Selic, der ersten Vorsitzenden des TSC Mühlheim, für eine reibungslos verlaufene Meisterschaft.

Der Verband Deutscher Sporttaucher
Im Verband Deutscher Sporttaucher e.V. (VDST) sind über 75.000 Unterwassersport-Begeisterte in rund 1.000 Tauchsportvereinen organisiert. Dabei bietet der VDST in seinen Vereinen die besten Möglichkeiten, das Sporttauchen zuverlässig und sicher zu erlernen und auszuüben – auch in heimischen Gewässern. Jedes Verbandsmitglied profitiert von einem umfangreichen Versicherungspaket mit Tauchunfall-, Haftpflicht- und Rechtschutzversicherung sowie einer medizinischen Notfall-Hotline, die sowohl bei Tauchunfällen, aber auch bei allen anderen Erkrankungen oder Unfällen rund um die Uhr für Mitglieder da ist. Auch eine ganz allgemeine Auslandreisekrankenversicherung ist schon inklusive.
Der VDST ist einziger deutscher Vertreter des Welttauchsportverbandes, der Confédération Mondiale des Activités Subaquatiques (CMAS) und bietet damit eine international anerkannte Brevetierung. Das hohe Qualitätsniveau der Ausbildung ist durch die „European Underwater Federation“ (EUF) nach europäischen Normen zertifiziert.

Die Bundesgeschäftsstelle gibt gerne weitere Informationen und Auskünfte zu diesen und anderen Themen rund um das Sporttauchen.

Ergebnis-Service
Alle Spiele können bis Ende Juni, das Finale bis Ende November über die Homepage des VDST angesehen werden: http://www.vdst.de/tauchen-spitzensport/unterwasser-rugby/spielbetrieb/deutsche-meisterschaften/herren/2011.html

Fotos Copyright VDST: Foto vom Deutschen Meister TC Bamberg

Ansprechpartner
Verband Deutscher Sporttaucher e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Berliner Str. 312, 63067 Offenbach
Tel.  +49 69 - 9819 02 5
Fax  +49 69 - 9819 02 98
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.vdst.de


Partner von Wassersportwelten.de

wassersportweltenHier geht es zu den Partnern von Wassersportwelten.de. weiter